baederportal.com

Passwort vergessen?

Broschüre "Preisträger 2014 - Reaktionen seit 2010" zum Download

Was hat die Preisträger des „Public Value Awards für das öffentliche Bad 2014“ ausgezeichnet? Und vor allem – was haben sie und die Gewinner der Wettbewerbe in den Jahren zuvor aus dem Preis gemacht? Dass das „öffentliche Bad“ dem Gemeinwohl dient, ist selbstverständlich. Wie aber setzen die „Public Value Manager“ ihren Gemeinwohlbeitrag selbstbewusst für ihre eigene interne und externe Kommunikation ein, wie machen sie die Lokalpolitik auf sich aufmerksam, werden von diversen Medienformaten berücksichtigt und binden ihre Kunden, die Badegäste? Antworten gibt die neue Broschüre „Public Value Award für das öffentliche Bad / Preisträger 2014 – Reaktionen seit 2010“ der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V., Essen. Die Broschüre steht hier zum Download zur Verfügung oder kann hier als Druckstück kostenfrei bestellt werden.

"Public Value Award für das öffentliche Bad 2016"

Die Auslobung für den nächsten Wettbewerb erfolgt Anfang 2016. Gern informieren wir Sie im Vorfeld des „Public Value Awards für das öffentliche Bad 2016“ sowie über weitere aktuelle Themen der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. über unseren Newsletter. Sie können ihn hier kostenlos abonnieren.

„Bedeutung und Wertigkeit“ der prämierten Bäder gestiegen

Nach der Auszeichnung mit dem "Public Value Award für das öffentliche Bad 2014" wurden die Verantwortlichen der drei Bäder nach Reaktionen bei den unterschiedlichen Zielgruppen gefragt. Die Public-Value-Manager beschreiben die Resonanz im eigenen Hause, bei Badegästen, in der Lokalpolitik und der Presse.

Weiterlesen …

Ausgezeichnetes Freizeitbad in Greifswald

Warum hat das Freizeitbad Greifswald 2014 den "Public Value Award für das öffentliche Bad" erhalten? Was hat der Preis dem Bad gebracht? Der Geschäftsführer Ronny Stieber resümiert und erläutert zahlreiche Benefits.

Weiterlesen ...

Ein Hallenbad im sozialen Brennpunkt – Instrumente des Public Value

Uwe Käsebier, Badbetriebsleiter des Bremer OTeBades, das 2010 einen von drei Preises des „Public Value Awards für das öffentliche Bad“ erhalten hat, blickt zurück.

Die Jurybegründung lautete damals: „Schließungspläne sind vom Tisch, weil sich das OTe-Team einem Ziel verschrieben hat, und das heißt „Public Value“. So wurde das Bad in einer Art „Selbstverwaltung“ gerettet. Es waren und sind die Public-Value-Manager vor Ort, die einen Gemeinwohl-Kompass im Kopf haben, der sie richtig entscheiden lässt. Es sind die Menschen mit einer Mission“.

Weiterlesen …

Copyright © 2017 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing