baederportal.com

Passwort vergessen?

Regelwerksarbeit

Schwimmbäder sind teure Bauwerke mit komplexer Technik, mit Arbeitnehmern, die einen sicheren Arbeitsplatz brauchen und mit tausenden von Besuchern, für deren Sicherheit der Betreiber die Verantwortung übernehmen muss.

Sachgemäße Planung und Bau sowie der sichere Betrieb eines Bades hängen in hohem Maße von dem Können und der Erfahrung der handelnden Personen, der Architekten, Technikplaner, der Betreiber und der Fachkräfte ab. Sie alle arbeiten aber auch auf der Grundlage eines umfassenden Regelwerkes. Die „KOK-Richtlinien für den Bäderbau” listen in ihrem Literaturverzeichnis insgesamt 195 Gesetze, Verordnungen, Unfallverhütungsvorschriften, DIN-Normen und andere Quellen auf, die für den Bau und den Betrieb von Bädern von Bedeutung sind.

Es gibt verschiedene Institutionen, die Regelwerke erarbeiten und veröffentlichen, neben der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. zum Beispiel das Deutsche Institut für Normung (DIN), die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) oder der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW).

In diesem Bereich können Sie schauen, wie die Regelwerksarbeit funktioniert. Sie finden Informationen:

zur Regelwerksarbeit der DGfdB

zum Koordinierungskreis Bäder

zu den externen Gremien, in denen die DGfdB die Interessen der Badbetreiber vertritt

zu den Sitzungsterminen der Gremien

zu laufenden Regelwerksverfahren der DGfdB und anderer Regelwerksgeber und

zu den Ansprechpartnern in der Geschäftsstelle

 

Für die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Auschüsse und Arbeitskreise geht es hier zum geschützten Bereich ...

 

 

Copyright © 2017 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing