baederportal.com

Passwort vergessen?

Unsere Partner

Wichtig für die Wirksamkeit der Verbandsarbeit ist der enge Kontakt nicht nur mit den Mitglie­dern und Mitgliedsverbänden, sondern auch mit befreundeten Verbänden und Institutio­nen, wie der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS), dem Regionalverband Ruhr (RVR), der Internationalen Vereinigung Sport-und Freizeiteinrichtungen (IAKS), der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), dem Deut­schen Olympischen Sportbund (DOSB), dem Deutschen Schwimmverband (DSV), dem Bundesverband Deutscher Schwimmmeister e.V. (BDS), dem Physiotherapieverband e.V. (VDB), der Bun­desvereinigung der Firmen im Gas- und Was­serfach (FIGAWA) sowie der Forschungsge­sellschaft Landschaftsentwicklung Land­schaftsbau (FLL).

Regelmäßig und fallbezogen werden bäder­spezifische Belange u. a. bei folgenden Insti­tutionen bzw. Gremien vertreten:

  • Bundesministerium für Gesundheit
  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung
  • Deutscher Städtetag
  • Deutscher Städte- und Gemeindebund
  • Deutscher Verein des Gas- und Wasser­faches
  • DIN Normenausschuss Bauwesen
  • DIN Normenausschuss Bauwerksabdich­tungen
  • DIN Normenausschuss Sport- und Frei­zeitgeräte
  • DIN Normenausschuss Wasserwesen
  • Comite Europeen de Normalisation (CEN) VDE-Kommissionen


Ein wichtige Rolle spielt die Öffentlichkeits­arbeit für die nationale und lokale Presse sowie für andere Medien.

Bäderallianz Deutschland

Als Zusammenschluss von Verbänden, die sich gemeinsam mit der DGfdB das Ziel gesetzt haben, gemeinsam für den Erhalt der Deutschen Bäderlandschaft zu kämpfen. Gemeinsam fordern sie die Politik auf, die Nachhaltigkeit der heimischen Bäder deutlich zu steigern.

Deutscher Saunabund e. V.

Als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. Interessenverband von etwa 8000 Saunabetrieben in Deutschland.

VDB Physiotherapieverband e.V.

Als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V.  Berufs- und Wirtschaftsverband der Selbstständigen in der Physiotherapie.

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V.

Als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. die größte freiwillige Wasserrettungsorganisation der Welt mit rund 1.250.000 Mitgliedern und Förderern.

Deutscher Schwimm-Verband e. V.

Der Deutsche Schwimm-Verband e.V. (DSV) vereinigt unter seinem Dach die Schwimmverbände in den Bundesländern und deren Mitglieder in den Vereinen. Der DSV ist neben der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) Mitherausgeber der KOK-Richtlinien für den Bäderbau. Außerdem ist der DSV Partnerverband der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. im Rahmen des verbandsübergreifenden Projektes "AktionsbündnisProBad".

Deutscher Olympischer Sportbund

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), die regierungsunabhängige Dachorganisation des deutschen Sports, zählt rund 27 Millionen Mitgliedschaften in mehr als 90.000 Turn- und Sportvereinen. Er ist die größte Personenvereinigung Deutschlands und gleichzeitig die größte Sportorganisation der Welt. 

Mitgliedsorganisationen des Deutschen Olympischen Sportbundes sind 16 Landessportbünde, 61 Spitzenverbände sowie 20 Sportverbände mit besonderen Aufgaben, Verbände für Wissenschaft und Bildung und Förderverbände.  

Der DOSB ist neben der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) Mitherausgeber der KOK-Richtlinien für den Bäderbau.

Internationale Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen e.V. 

Die IAKS ist Ihr Ansprechpartner bei Planung, Bau, Ausstattung, Betrieb und Erhaltung von Sportanlagen und sportorientierten Freizeiteinrichtungen.

Verband Hallen- und Freibäder

Organisation der Arbeitgeber der Hallen- und Freibäder in der Deutschschweiz.

BUNDESVERBAND DEUTSCHER SCHWIMMMEISTER E.V.

Fach- und Berufsverband der deutschen Schwimmmeister, der Nachwuchskräfte sowie des übrigen Bäderpersonals

Deutscher Städtetag

Der Deutsche Städtetag vertritt aktiv die kommunale Selbstverwaltung. Er nimmt die Interessen der Städte gegenüber Bundesregierung, Bundestag, Bundesrat, Europäischer Union und zahlreichen Organisationen wahr.

Unfallkasse Nordrhein-Westfalen

Die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen ist der gesetzliche Unfallversicherungsträger u. a. für die Beschäftigten der Kommunen und ihrer Unternehmen sowie der Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten und Kinder in Kindertageseinrichtung in Nordrhein-Westfalen. Aufgabe der Unfallversicherungsträger ist nach Sozialgesetzbuch VII mit allen geeigneten Mitteln Prävention, Rehabilitation und Entschädigung zu betreiben. Hierzu entwickelt die gesetzliche Unfallversicherung Vorschriften, Regeln und Informationen für die Aufenthalts- und Arbeitsbereiche ihrer Versicherten.

Copyright © 2017 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing