baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 01/1952

01/1952
Ernst Böhme Präsident der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen

Ernst Böhme vollendet am 23. 1. 1952 sein 60. Lebensjahr.

01/1952
Richtlinien für den Bau von offenen Sommerbädern mit künstlichen Becken

Die Richtlinien, die nur für den Bau von Freibädern bestimmt sind sollen dazu beitragen, den Bau solcher Anlagen zu fördern, grundsätzliche Forderungen herausstellen, allgemeine Erkenntnisse vermitteln, dem Bauherrn die Gestaltung des Programms ermöglichen und die Planung erleichtern. Sie werden laufend überprüft und nach dem Stand der Entwicklung auf dem Gebiet der Gesundheitsfürsorge, Hygiene, Technik usw. ergänzt.

Willy Kirchner
01/1952
St.-Martins-Bad in Ahlen modern und heilbringend

Seit drei Jahren besteht in Ahlen (Westfalen) das St.- Martins-Bad. Vom technischen und wissenschaftlichen Prüfungsausschuß des deutschen Saunabundes als Musterbad ausgezeichnet, ist es auch der Bevölkerung der Stadt und des Kreises Beckum zu einem festen Begriff geworden. Aus kleinen Anfängen erwachsen ist es heute mustergültig in Anlage und Planung. An seiner Vervollkommnung wird ununterbrochen von dem Besitzer Willi Schwienhorst und seiner Frau weiter gearbeitet.

01/1952
Bochum baut ein neuzeitliches Hallenbad

Nachdem Bochums einziges Hallenbad am 4. 11. 1944 infolge eines Luftangriffes total zerstört worden war, wurde schon Ende 1945 der Wunsch in der Bevölkerung laut nach einem neuen Hallenbad.

01/1952
Ein neues Freibad in Wiedenbrück in Westfahlen geplant

Mit besonderem Geschick haben die Architekten die gestellte Aufgabe gelöst und sind zu einer reizvollen Gestaltung gekommen. Obwohl das Projekt noch nicht Wirklichkeit geworden und mit dem Bau noch nicht begonnen ist, glauben wir doch, hierüber heute schon sprechen zu können, weil es mancherlei Anregungen für andere Planer geben kann und originell ist.

Wilhelm Ohlwein
01/1952
Senkrecht oder schräg stehende Brauseköpfe?

In einem Hamburger gewerblichen Unternehmen hat ein Gewerbeaufsichtsbeamter eine Brausebadeanlage nicht genehmigt, mit der Begründung, daß die Brauseköpfe in Schrägstellung anzubringen sind, da bei gerader Stellung eine gesundheitliche Schädigung zu befürchten ist.

Wilhelm Ohlwein
01/1952
Verantwortlichkeit der Aufsichtspersonen der Badeanstalten bei Badeunfällen

Der Betrieb eines jeden Hallen- oder Freibades ist gefährlich und - wie die Erfahrung lehrt - ereignen sich alljährlich leider immer wieder eine größere Anzahl bedauerlicher Unfälle.

Thiele
01/1952
Rubriken
01/1952
Stellenmarkt
Copyright © 2019 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing