baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 01/1961

01/1961
Zum neuen Jahr
01/1961
Das neue Hallenbad Oldenburg

Bei allen Entscheidungen über Planung und Materialwahl haben folgende Gesichtspunkte gegolten: Klare und selbstverständliche Führung von der Kasse zu den verschiedenen Abteilungen, möglichst wenig Personal, Sicherheit in allen Teilen, Wirtschaftlichkeit im Betrieb, Sparsamkeit in der Investition, gute Akustik in den Schwimmhallen, schöne Raumerlebnisse im Durchschreiten der Anlage und beim Verweilen, Zweckmäßigkeit für den Benutzer und das Personal.

Hans Wolfenter
01/1961
Vorgefertigte Fliesengarderobeschränke

In unserer badefreudigen Zeit können wir es uns nicht mehr leisten, in städtischen Schwimmbädern für jeden Badegast eine Umkleidekabine vorzusehen, in der er sich umzieht und zugleich darin seine Kleider aufbewahrt. In wenigen älteren Badeanstalten, die vor dem ersten Weltkrieg erstanden, besteht diese Einrichtung noch heute. Die hölzernen Trennwände und Türen, die öfters Reparaturen verlangen und eines neuen Anstriches bedürfen, werden bald ganz der Vergangenheit angehören. Heute sind ...

01/1961
Nutzungsverhältnisse in Schwimmbädern -Ergebnis einer Umfrage

Die Städte und Gemeinden, die auf die Umfrage antworteten, verwalten insgesamt eine Einwohnerzahl von rund 17,5 Millionen. Rechnet man hierzu nur einen geringen Anteil des im Anziehungsgebiet dieser Städte und Gemeinden liegenden 'Hinterlandes', so sind durch die Umfrage mindestens 20 Millionen Menschen erfaßt.

01/1961
Bäderbau und Planung

Vorplanungen Nordrhein-Westfalen: HB Bad Godesberg (3 Mio DM), am Hang des Redoutenparkes - Mediz., kl. Freibad Münster 2. HB GHB Dormagen (2,2 Mio DM) SB Haltern bei Recklinghausen (Ersatz für Stauseebad) Riesenbeck (0,5 Mio DM) LSB Lemgo (Erweiterungsbau Burg Sternberg)

01/1961
Leistungen in den medizinischen Bäderabteilungen der Berliner Stadtbäder

Die vom Verein Deutscher Badefachmänner e. V. im April/ Mai 1955 herausgegebenen Lehrbriefe Nr. 4 und 5 - der Betrieb von Hallen-, Sommer- und medizinischen Bädern - haben den Kreisen, Städten und Gemeinden sowie den Besitzern von privaten medizinischen Badeanstalten zum Teil ausführliche Hinweise gegeben, welche medizinischen Bäder in einer öffentlichen Badeanstalt (vielfach Stadtbad genannt), die über keinen in der Anstalt tätigen Arzt verfügt, abgegeben werden können und wie derartige ...

Günter Böhm
01/1961
Aufklärungs- und Überwachungspflicht in Heißluft- und Dampfbädern

Zur Haftung des Inhabers einer Badeanstalt für Gesundheitsschäden, die sich ein Anstaltsbenutzer durch zu langes Verweilen In dem überhitzten Dampfbaderaum zugezogen hat, aus Verletzung der gebotenen Aufklärungs- und Überwachungspflicht und zur Frage eines Mitverschuldens des Geschädigten. (393) Urteil des BGH vom 11. 2. 1960 (VII ZR 69/59, München) (vgl. hierzu auch die in VersR 58, 166 veröff. 1. Revisionsentscheidung des BGH vom 5. 12. 1957 [VII ZR 24/57] in gleicher Sache)

01/1961
Kurzberichte, Erregung öffentlichen Ärgernisses in Archiv 11/1960

Wir erhielten zu obigem Thema folgende Zuschrift, die wir unseren Lesern gern zur Kenntnis geben: 'Zum III. Teil dieser Ausführungen möchte ich Ihnen Erfahrungen mitteilen, die diesbezüglich hier in der ersten Freibadesaison gemacht werden konnten: Ganz bewußt wurde von Anfang an auf strenge Einhaltung von Ordnung und Sitte geachtet. Dennoch mußte man vor allem an Hochbetriebstagen auf den weiträumigen Liegewiesen hin und wieder feststellen, daß vor allem jüngere Pärchen sich anstößig ...

01/1961
Stellenmarkt
Copyright © 2020 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing