baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 04/1972

04/1972
interbad 1972 13.-16. APRIL 1972 Kongreß-Programm
04/1972
24. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen

Grußworte

04/1972
Auszeichnung für Bundesinnenminister Genscher
04/1972
DORTMUND Universitätsstadt, Wirtschafts- und Handels-Zentrum Westfalens

Mit 650 000 Einwohnern ist Dortmund Westfalens größte Stadt und mit 27 000 ha flächenmäßig zweitgrößte Stadt der Bundesrepublik. Dortmund hat noch viel Platz für Menschen und Betriebe, doppelt soviel wie vergleichbare Großstädte, gemessen an der Bevölkerungsdichte. Und daß noch 53 % des Stadtgebietes aus Wäldern, Grünland und Parks bestehen - wer weiß es schon

E. Schackmann
04/1972
Trimmen durch Schwimmen Dortmunds Hallen- und Freibäder vorbildlich

Daß Wasser in Dortmund ein große Rolle spielt, weiß man zumindest, seitdem die acht großen Brauereien den Namen dieser Stadt in alle Welt tragen.

Diethart Döring
04/1972
Bad 2001 Thesen zu einer freizeitgerechten Bäderplanung

Die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e. V. hat den Bäderbau in Deutschland durch Anregungen, Beratungen und Richtlinien maßgeblich beeinflußt.

P. Rhein
04/1972
Planung und Betrieb von öffentlichen Hallen- und Freibädern

Es ist erfreulich, feststellen zu können, daß die Entwicklung im Bäderbau gute Fortschritte macht; sie zeichnet sich nicht nur in der Programmgestaltung ab, sondern auch im technischen Bereich.

Willy Kirchner
04/1972
Der Bau einer Schwimmhalle in der Gemeinde Metelen Beispiel einer kleinen Gemeinde

In den letzten Jahren ist eine große Zahl öffentlicher Schwimmbäder gebaut worden. Viele sind im Bau oder geplant. Diese Entwicklung wurde zunächst ausgelöst durch die Notwendigkeit, wiederaufzubauen, was im Krieg zerstört worden ist, und neu zu versorgen, was an Städten und Stadtteilen inzwischen neu erstanden ist.

Wilhelm Budde
04/1972
Das Burladinger Hallenbad Stätte der Daseinsvorsorge im ländlichen Raum

Am 5. Dezember 1970 eröffnete die Gemeinde Burladingen mit einer schlichten Feier ihr Hallenbad. Sie übergab damit nach kaum 2 1/2 Jähriger Bauzeit eine Anstalt der Öffentlichkeit, die den Bedürfnissen des Schulsportes ebenso dienen soll wie der Gesunderhaltung und der Erholung der werktätigen Bevölkerung der Alb.

H.R.
04/1972
Vom Freibad zur Tragluft-Schwimmhalle

Viele Städte und Gemeinden lassen durch Anfragen ihr Interesse an flexiblen Konstruktionen zur Überdeckung von Wasserflächen in Freibädern erkennen. Größere Städte haben meist Freibäder, die wegen ihrer peripheren Lage wenig geeignet sind, als Tragluft-Schwimmhallen für den Winterbetrieb zu fungieren.

H. Fischer, H. Schröder, J. Strickrodt
04/1972
Gelsenkirchen

Die Stadt Gelsenkirchen hat eine besonders schwimm- und badefreudige Bevölkerung. Bei einer Einwohnerzahl von rd. 350 000 besuchten im vergangenen Jahr fast 1 Mio. Badegäste die Bader der Stadt Gelsenkirchen.

04/1972
Sport- und Bäderanlagen in Schulzentren Gemeinsame Fachtagung des IAKS und der kommunalen Spitzenve

Der Internationale Arbeitskreis Sportstättenbau e. V. Köln hatte gemeinsam mit den vier kommunalen Spitzenverbänden, dem Senat Berlin, dem Bundesinstitut für Sportwissenschaft und der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. zur ersten Arbeitstagung für 'Integration von Sportzentren und Schulbauten' am 3. und 4. 2. 1972 in die Kongreßhalle Berlin eingeladen.

Hans-Günther Weber
04/1972
Neue Bezirkshallenbäder in Braunschweig

'Ein Netz von freizeitgerechten Bezirksbädern muß eine bessere Versorgung der Bevölkerung mit modernen Schwimm- und Erholungsstätten garantieren.'

W.
04/1972
Der Einsatz von Brom und Jod zur Schwimmbeckenwasserdesinfektion

Wie der Referent unter Punkt 2 der Einleitung betont, ist durch zu hohe Bromzusätze im Schwimmbeckenwasser bei allergisch reagierenden Personen das Auftreten von Bromaknen (Gesichtsausschlag) zu befürchten. Vor dem Einsatz des Broms im Schwimmbeckenwasser wurde noch auf der interbad 1970 in München von einem Referenten gewarnt.

Gerhard E. Kurzmann
04/1972
Sanierung eines Privatschwimmbeckens im Freien in Hamburg durch Einbau eines Alu-Beckens

Im Laufe der Jahre traten besonders am Beckenkopf und der bergseitigen Beckenlängswand erhebliche Schäden an der inneren Verkleidung mit glasierten Spaltplatten auf, die vornehmlich auf eine unsachgemäße Ausbildung des Beckenkopfes sowie die Wasserdurchlässigkeit des Stahlbetons zurückgeführt werden konnten.

04/1972
Ein neuartiges Dachabschluß-System

Der Flachdachabschluß ist am Bau ein wichtiges Detail. Durch nicht einwandfrei ausgeführte Abschlüsse können Gefahren für den Dachbelag und damit für die gesamte Konstruktion entstehen.

Helmut Bellinger
04/1972
Eine neue Konzeption der Flachdachabdichtung

Die zuverlässige Abdichtung eines Flachdaches hängt nicht ab von der Menge der geklebten Dachbahnen, sondern u. a. und entscheidend von der Menge des Bitumens pro qm und den dichten Nähten.

04/1972
Die Seite für den Schwimmeister Vorkursus (Schwimmen)

Im Vorkursus werden die allgemeinen Voraussetzungen und Grundlagen zum Erlernen des Schwimmens gegeben.

Peter Brockmann
04/1972
Die strafrechtliche Verantwortlichkeit bei Unfällen in Schwimmbädern

Unfälle in Schwimmbädern und Schwimmbecken können nicht nur bei mangelhafter Errichtung oder Unterhaltung Schadensersatzpflicht begründen, sondern auch zu einem Strafverfahren führen.

Wilhelm Weimar
04/1972
Neue Aufgaben und Pflichten in der Schwimmeisterausbildung

Aus Anlaß der Verordnung über die Berufsausbildung zum Schwimmeistergehilfen vom 5. 12. 71 durch den Bundesminister des Innern sollte eine kurze Rückschau, vor allem aber ein Blick in die Zukunft, alle, die es angeht, an den langen Weg, der zu der erfreulichen Wende führte, erinnern und ihnen vor allem auch die Verpflichtungen, die aus dieser Verordnung erwachsen, mit allem Nachdruck nahebringen.

Karl-Heinz Graumann
04/1972
Das Ausland und wir Sommersonne im Winterurlaub

Während in Deutschland der Winter mit Frost und Schnee längst seinen Einzug gehalten hat, suchen Zehntausende deutsche Winterurlauber Sommersonne an fernen Küsten, um dennoch täglich im Meer zu schwimmen und sich von der Sonne kräftig bräunen zu lassen.

Hans-Günther Weber
04/1972
Rubriken
04/1972
Stellenmarkt
Copyright © 2020 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing