baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 02/1974

02/1974
Inhaltsverzeichnis
02/1974
Vorwort

Wir konnten mit Heft 7/73 den ersten Teil des 'vorläufigen Leitfadens zur Berufsausbildung zum Schwimmeistergehilfen für Ausbilder und Auszubildende' die erste Fachgrundlage für die Ausbilder und Auszubildenden schaffen.

02/1974
Telegramm

ALARM STOP ALARM STOP ALARM STOP AN ALLE BÄDERBETRIEBE IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND !!!!!! 1975 LETZTE PRÜFUNGEN FÜR SCHWIMMEISTER NACH LÄNDERPRÜFUNGSORDNUNGEN STOP

02/1974
Vorläufiger Leitfaden zur Berufsausbildung zum Schwimmeistergehilfen -für Ausbilder und Auszubilde
02/1974
Anforderungen an das Betriebspersonal von Badewasseraufbereitungsanlagen

Der in den letzten Jahren stark vermehrte Bau von Frei- und Hallenbädern mit komplizierter Umwalz-Wasseraufbereitungstechnik verlangt vom Bedienungspersonal das intensive Studium der Bedienungsanleitungen und Wartungsvorschriften.

Fritz Robeck
02/1974
Die Werkstoffzerstörung und der Korrosionsschutz im Bäderbetrieb

Die durch den Einfluß von natürlichem Wasser ausgehende unerwünschte Oberflächenveränderung eines metallischen Werkstoffes wird als Korrosion bezeichnet.

Gerhard E. Kurzmann
02/1974
Korrosionsschutz in Rohrleitungen, Kesselanlagen und dergleichen

Eine große Anzahl von Veröffentlichungen über Korrosionen im Bereich Metall- Wasser finden sich in den Fachzeitschriften.

H. Voss
02/1974
Korrosionsprobleme in Heizkesseln und Ölbehältern sowie Maßnahmen um die Luftverschmutzung einzudäm

Reinhaltung der Luft Die Umweltbedingungen, und hier insbesondere die Umweltverschmutzung, haben dazu geführt, daß natürliche Erholungsbereiche, wie Flußbäder und Badeseen, in unserem Lande in immer höherem Maße durch künstliche Bade- und Erholungsanlagen ersetzt werden müssen.

Klaus Riedle
02/1974
Der Rost, seine Erscheinungsformen, seine Bildung durch Korrosion sowie deren Verhinderung

Der werkstoffzerstörende Vorgang des Rostens gehört in die große Gruppe der Korrosionsvorgänge; nur hat sich wegen der überragenden volkswirtschaftlichen Bedeutung der Eisenwerkstoffe für deren Korrosionsprodukte dieser spezielle Begriff eingebürgert.

Böttcher
02/1974
Schutz der sanitären Installation vor Kalk und Rost sowie Einsatz neuer Werkstoffe

Wasser ist ein absolut lebensnotwendiger Bestandteil dieser Erde. Ohne dieses köstliche Naß könnten wir ebensowenig leben wie ohne Sauerstoff, Licht und Wärme.

Lothar Ruth
02/1974
Zur Behandlung von Fundsachen in Badeanstalten

Der Fund verlorener Sachen ist in den §§ 965 ff. BGB geregelt.

Hans Wiethaup
02/1974
Das Notwehrrecht in Badeanstalten

Es kommt gelegentlich in den Badeanstalten zu Meinungsverschiedenheiten mit den Badegästen, die zu Weiterungen führen können.

Hans Wiethaup
02/1974
Muster einer Badeordnung für öffentliche Bäder
02/1974
Zum Züchtigungsrecht der Badeanstaltsinhaber einschließlich des Rechts der vorläufigen Festnahme
Hans Wiethaup
02/1974
Rettung aus Lebensgefahr

Menschen können aus verschiedenen Ursachen in Lebensgefahr geraten. In den Sommermonaten kämpfen oft viele Menschen mit dem Tode des Ertrinkens, in den Wintermonaten sind insbesondere Kinder auf zu dünner Eisdecke eingebrochen.

Wilhelm Weimar
02/1974
Die Verkehrssicherungspflicht

Die Verletzung der Verkehrssicherungspflicht spielt im Alltag eine große Rolle. Zunächst hat der Gesetzgeber selbst die Verkehrssicherungspflicht in den §§ 836-838 BGB behandelt.

Wilhelm Weimar
02/1974
Haftpflichtfragen bei Betrieb von Badeanstalten

Es ist von dem leitenden Rechtsgrundsatz auszugehen, daß derjenige, der einen allgemeinen Verkehr für Menschen auf seinem Grundstück eröffnet und dadurch Gefahrenquellen schafft, auch die zur Abwendung der hieraus Dritten drohenden Gefahren notwendigen Vorkehrungen treffen muß.

Hans Wiethaup
02/1974
Die Wiederbelebung

Ein Mensch, der nicht mehr atmet, gilt als tot, bei dem nach weit verbreiteter Meinung jede Hilfe zu spät kommen würde. Diese Annahme ist jedoch ein verhängnisvoller Irrtum. Mancher nicht mehr atmende Verunglückte kann wiederbelebt und gerettet werden.

Werner Güntheroth
02/1974
Modernes Schwimmtraining

Die im leistungsorientierten Schwimmsport zur Zeit verwendeten Trainingsformen sind ableitbar aus den Zielsetzungen des Trainings. Ziel des Schwimmtrainings ist das Erreichen einer individuellen Höchstleistung und die Bestätigung dieser Leistung im Wettkampf.

E. Förster
02/1974
Grundsätze eines Anfänger-Schwimmunterrichts

Die Bemühungen, einen Weg zu finden, auf dem sich der Nichtschwimmer ohne Gefahr und mit gutem Erfolg zum Schwimmen führen läßt, sind bis in das ausgehende Mittelalter zurück zu verfolgen.

K. Wilke
02/1974
Vorkursus (Schwimmen)

Im Vorkursus werden die allgemeinen Voraussetzungen und Grundlagen zum Erlernen des Schwimmens gegeben. Der Schwimmschüler soll zunächst die Einwirkungen des Wassers in psychischer und physischer Hinsicht erfahren, sich an das Wasser gewöhnen sowie eventuell seine Abneigung oder Angst überwinden.

Peter Brockmann
02/1974
Wasseraufbereitungs-Richtlinienkommission/ Technischer Ausschuß der DGfdB
02/1974
Rubriken
02/1974
Stellenmarkt

Willingen

25. - 29. November 2019

Berlin

27./28. November 2019

Fulda

03. Dezember 2019

Regensburg

11./12. Dezember 2019

Frankfurt a. M.

12. März 2020

Dresden

18./19. März 2020

Stuttgart

1./2. April 2020

Copyright © 2019 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing