baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 05/1979

05/1979
1. Status-Seminar 'Chemie und Hygiene des Schwimmbeckenwassers' der interbad 1978 in Düsseldorf
05/1979
Hygiene des Schwimmbeckenwassers

Unsere Schwimmbäder sollen der Freizeitgestaltung, der sportlichen und körperlichen Ertüchtigung dienen und dadurch zur Erhaltung der Gesundheit beitragen. Damit jedoch jeder Mitbürger von dieser Möglichkeit Gebrauch machen kann, müssen zwangsläufig bestimmte hygienische Anforderungen erfüllt werden.

Helmuth Althaus, Daniel Pacik
05/1979
Anforderungen an die Wasserbeschaffenheit und die Ermittlung der spezifischen Belastung nach der K

Über Anforderungen an die Beschaffenheit von Wasser in Schwimmbecken ist schon sehr viel gesagt und geschrieben worden. Dieses Thema ist offenbar noch immer interessant und voller Probleme. Wer baden will, braucht eigentlich nur Wasser. Damit das Baden eine Freude ist, sollte das Wasser klar sein und eine angenehme Temperatur haben.

Ulrich Hässelbarth
05/1979
Vermehrungsorte von Mikroorganismen im Schwimmbadbereich

Infektionskrankheiten, übertragen durch das Schwimmbadwasser oder durch die Schwimmbadumgebung, sind bekannt. Bei zahlreichen Erkrankungen wird ein Zusammenhang zum Baden vermutet, bei anderen wie z. B. bei Außenohrinfektionen durch Ps. aeruginosa, gilt der Zusammenhang als gesichert.

M. Exner, K. Botzenhart
05/1979
Brom, Jod und Wasserstoffperoxid als Desinfektionsmittel

Wie wir heute wissen, lassen sich die Belästigungen durch Geruchs- und Reizstoffe bei der Desinfektion des Schwimmbeckenwassers mit Chlor weitgehend vermeiden, wenn ein Bad die entsprechenden baulichen und technischen Voraussetzungen hat und wenn es richtig betrieben und nicht überlastet wird.

Friedrich Jentsch
05/1979
Ozon als Oxidationsmittel

Bei der Aufbereitung von Schwimmbeckenwasser erfolgt die Beseitigung bzw. Verminderung von Belastungsstoffen in Stufen. Die groben Schwimmstoffe werden durch Siebung beseitigt, die Trübstoffe sowie die kolloiddispersen Stoffe werden durch Flockung und Filtration aus dem Wasser entfernt.

Dieter Eichelsdörfer, Jarmila Jandik
05/1979
Algenbekämpfung im Schwimmbad

Dunkelgrüne Beläge im Schwimmbecken, an den Wänden, in Nischen, Ecken und Fliesenfugen, glitschige Beläge auf Treppenstufen und Leitern, wer hat das nicht schon einmal beim Besuch eines Bades vorgefunden? Glücklicherweise sind die Zeiten vorbei, als es Freibäder gab ohne Umwälzanlage, ja ohne Frischwassererneuerung.

P. Metzner
05/1979
Der Zusammenhang zwischen Aufbereitung, Redoxpotential und Desinfektion beim Schwimmbadewasser

Als Aufbereitung soll eine Kombination von Verfahren verstanden werden, mit dem Ziel einer Desinfektion des Schwimmbadewassers durch, Eliminierung oder Abtötung von Mikroorganismen, einer Eliminierung von Kolloiden und einer Eliminierung oder Oxidation reduzierender Substanzen, die die Wirkung der zugesetzten Desinfektionsmittel herabsetzen könnten.

Andreas Grohmann
05/1979
Chlor und Chlorverbindungen als Desinfektionsmittel für Schwimmbeckenwasser

An ein gutes Mittel, das zur Desinfektion von Schwimmbeckenwasser eingesetzt werden kann, müssen eine Reihe von Anforderungen gestellt werden. Im Idealfall sollte ein Desinfektionsmittel folgende Bedingungen erfüllen:

Wolfgang Roeske
05/1979
Flockung und Flockungsfiltration

Flockung und Filtration sind Verfahren, die in der Wasseraufbereitung alleine oder in verschiedenen Kombinationen eingesetzt werden. Wenn man über diese Verfahren reden will, muß man zunächst Begriffe definieren, damit man sich richtig verständigen kann.

Ferdinand Brummel
05/1979
Bedeutung und Möglichkeiten der pH-Wert-Einstellung bei der Aufbereitung von Schwimmbeckenwasser

Definition des pH-Wertes Wasserstoffionen sind an fast allen chemischen Reaktionen in wäßrigen Lösungen, entweder unmittelbar oder auch als Katalysatoren, beteiligt. Die Ermittlung ihrer Konzentration, d. h. die Messung der Wasserstoffionen-Konzentration, hat deshalb in chemischen Laboratorien und zur Kontrolle zahlreicher chemischer Prozesse große Bedeutung erlangt.

Klaus Dieter W. Roennefahrt
05/1979
Untersuchungsmethoden für Schwimmbeckenwasser

In der Trink- und Abwasseraufbereitung haben physikalische und elektrochemische Analysenverfahren seit Jahren eine außerordentliche Bedeutung erlangt. Im Bereich des Schwimmbeckenwassers finden dagegen kontinuierliche oder quasi-kontinuierliche Messungen wichtiger Wasserinhaltsstoffe dagegen nur zögernd Eingang.

Gerhard E. Kurzmann
05/1979
Erste Untersuchungen zur hygienischen Betriebsführung von Warmsprudelbecken ('Hot-Whirl-Pools')

Bis zur Einführung der Warmsprudelbecken waren es hauptsächlich zwei Typen von kleinen Warmbecken, die in hygienischer Sicht besonderer Beachtung bedurften: Therapie- und Warmbecken im Wechselbäderbereich von Dampfbädern.

F. Tiefenbrunner, I. Jenewein, Th. Halle
05/1979
Schwimmsportgeräte - DIN

Der Normenausschuß Sport- und Freizeitbäder (NA-Sport) unter Vorsitz von Bäderdirektor Ing. (grad.) Heinz Caspar, hat folgende Normen für Schwimmsportgeräte erarbeitet, die beim Beuth-Verlag GmbH, 1000 Berlin 30, und 5000 Köln 1, erhältlich sind.

05/1979
Rubriken
05/1979
Stellenmarkt
Copyright © 2020 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing