baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 01/1981

01/1981
Zum Neuen Jahr

1980 war wieder einmal ein Jahr, das die Arbeit unserer Gesellschaft, insbesondere durch die breite Ausstrahlungskraft der interbad, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht hat.

Finkemeyer
01/1981
Kommentar

Über die physiologisch richtigen Temperaturen in Schwimmbadewasser ist in der Vergangenheit sehr wenig in der Fachliteratur berichtet worden, ja man kann fast anmerken, daß dieses Thema jahrzehntelang unerörtert blieb und lediglich über Forderungen der Leistungsschwimmer Wettkampf- Wassertemperaturen ungeprüft übernommen wurden.

ca.
01/1981
Praxis der Balneotherapie - Optimale Wassertemperaturen zuträgliche Badedauer - Aus dem Kinderkran

Die Zahl der Hallen- und Hotelbäder nimmt ständig zu. Dabei werden höhere Wassertemperaturen als früher angeboten, da sie von den Benutzern als angenehm empfunden werden.

W. Menger
01/1981
Wassertemperaturen in Hallen- und Freibädern

Bis in die 50er Jahre hinein wurden in den Hallenschwimmbädern im Sommer Beckenwassertemperaturen von 19°C und im Winter von 21°C vorgehalten, während sich im Freibad die Beckenwassertemperaturen nach der Wassererwärmung durch die Sonnenenergie richteten, da diese Anlagen noch nicht künstlich beheizt wurden.

01/1981
Über den Einfluß der Wassertemperatur auf den chemischen Bereich der Schwimmbadtechnik

In den vergangenen Jahren ist aus verschiedenen Gründen die Wassertemperatur im Schwimmbad immer höher geworden. Bäder mit Wassertemperatur von 20° bis 30 °C sind - zumindest tageweise - bereits die Regel. Die Tendenz zu noch höheren Wassertemperaturen hält trotz gesundheitlicher Bedenken an.

Ferdinand Brummel
01/1981
Über den Einfluß der Wassertemperatur auf den chemischen Bereich der Schwimmbadtechnik 2. Teil: Lö

im 1. Teil sind die Temperaturabhängigkeiten der wichtigsten Wassereigenschaften und der Löslichkeit von Gasen in Wasser beschrieben worden. Wasser besitzt ein großes Lösevermögen für viele Stoffe, insbesondere für anorganische Salze. Deren Löslichkeit im Wasser ist ebenfalls abhängig von der Temperatur.

Ferdinand Brummel
01/1981
'Zerfall' von Chlor- und Chlorverbindungen in Abhängigkeit von der Temperatur

Die Zusatzmenge an Chlor- und Chlorverbindungen im Bereich des Schwimmbeckenwassers richtet sich nach dessen Güte. Erst ein über eine gewisse Zeit anstehender Chlorüberschuß sichert eine ausreichende Oxydation und Keimtötung.

Gerhard E. Kurzmann
01/1981
Ozonung von Schwimmbeckenwasser - Ozonzerfall in Abhängigkeit von der Temperatur -

Die Lösung von Ozon in Wasser folgt dem Gesetz von HENRY-DALTON.

Gerhard E. Kurzmann
01/1981
Nachricht aus USA über HOT-WHIRL-POOL: Heiße Tubs können auch zu heiß sein! Übersetzung aus der am

Als ein Nachbar an der Vordertüre von Helen und Wesley La Roza's Haus im Simital, Californien, außerhalb von Los Angeles klopfte, erhielt er keine Antwort. Bis er auf einmal ganz klar den blubbernden Laut von Wasser in dem mit Fiberglas und Rotholz verkleideten heißen Tub hörte, das die La Roza's in ihrem Hinterhof installiert hatten

01/1981
Wassertemperaturen in Hallenbädern und ihre Auswirkungen auf Planung und Betrieb Referat der inter

Die Entwicklung der Beckenwassertemperaturen in Hallenbädern in diesem Jahrhundert. Von der Antike bis hin zum Mittelalter bestimmten die Gestaltung von Badeanlagen weniger sportliche Belange, sondern vielmehr Aspekte, die wir heute unter dem Begriff 'Erholungs- und Freizeitbelange' zusammenfassen würden.

Klaus Riedle
01/1981
Schwimmen für Behinderte, Alte und Rheumatiker

Große Schlagworte 'Schwimmen für Behinderte, Alte und Rheumatiker' geben Raum für vielseitige Betrachtungen, Engagement und Politik. Leider gibt es noch keine brauchbare Aussage für den täglichen Gebrauch. Thesen und Postulate sowie Sinnvolles und Unsinniges wurden bisher allgemein dargeboten, jedoch fehlte bislang realisierbares.

01/1981
Die 'Alten' und die 'Behinderten', ein Problem des öffentlichen Badewesens?

'Mehr Demokratie', ist in aller Munde, und dies wird vielerorts in 'ungezügelte Egoismen' umgewandelt. Interessengemeinschaften und dgl. fordern, argumentieren, demonstrieren wiederholt gegen die 'Gemeinschaft aller' für Sonderanliegen ihrer egoistischen Einstellung.

Heinz Caspar
01/1981
Saunatemperaturen - Kriterien für die Auswahl der Baustoffe -

Ingenieur Lothar Poller und med. Heinz Mutz berichten in 'Die Sauna' (Verlag Tribüne Berlin 1974) über Wirkungsprinzipien und Klima der Sauna wie folgt:

Heinz Caspar
01/1981
Mit der Zahl der Badbesucher pro Einwohner liegt Düsseldorf 1979 in Spitzenposition unter den größt

1979 kamen auf jeden Düsseldorfer 7,64 Bad- Klimawerte auch des Jahres 1971 günstiger lagen als die des Jahres 1979. Liegen pro Jahr die Sonnenscheinzeiten über 1400 Stunden und sind über 40 Tage mit 25°C bzw. mehr als 10 Tage mit 30°C Temperatur zu verzeichnen, so ergibt das eine mehr als 23%ige Steigerung des Gesamtfreibadbesuches. Werden in diese Besuchsanalyse nur die beheizten Freibäder einbezogen, so beträgt die Steigerung sogar rd. 50 %. Dies ist aus Tabelle I deutlich ...

Herbert Seegers
01/1981
Rubriken
01/1981
Stellenmarkt
Copyright © 2019 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing