baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 07/1983

07/1983
Inhaltsverzeichnis
07/1983
Aus dem Hygiene-Institut des Ruhrgebiets, Gelsenkirchen Grundlegende Untersuchungen zum Bau und Bet

Bis weit in die siebziger Jahre hinein war das an den öffentlichen Bäderbau gestellte Hauptanliegen, Hallen-, Frei- bzw. Lehrbäder zu errichten, die - bedingt durch ihre strenge Funktionalität im Bau, Betrieb und Wartung sowie ihre Symmetrie (es wurden viereckige Formen bevorzugt) - der Bewegung, der körperlichen Ertüchtigung und dem sportlichen Wettkampf dienen sollten.

Helmuth Althaus, Daniel Pacik
07/1983
Referate vom Informationstag 'Privat-, Hotel- und Gemeinschaftsbäder' der interbad 1982 in Düsseldo

In diesem Heft werden die Referate des vorgenannten Informationstages veröffentlicht.

07/1983
Schwimmbäder gestern, heute und morgen - Wunschvorstellung - Planung - Verwirklichung Referat der

Die Römer hatten hohe Kultur und hohe Badekultur, neben Schlachten hatten die auch noch Muße! So erstaunlich es ist: die kannten auch schon die Steuer! Heute mutet einen stillen Betrachter die Lage doch grundlegend anders an;. . . statt der Schlachten haben wir 'ein Schlachten' - manchmal im Kleinen - und Angst vor dem Großen - aus Angst vergeht uns die Muße, nur die Steuer verläßt uns nie!

Wolf B. Hoelscher
07/1983
Das Schwimmbecken und was dazugehört Referat der interbad 1982 in Düsseldorf

Der Wunsch, sich ein eigenes Schwimmbad zu bauen, entsteht vorwiegend aus der Erkenntnis, daß die Möglichkeiten des täglichen Schwimmens den größten gesundheitlichen Nutzen bringt. Schwimmen ist Gesundheitspflege. Schwimmen kann aber auch Hobby, Spiel und Spaß sein.

Otto Knischourek
07/1983
Wasser will gepflegt sein - Hygiene - Pflege - Kontrolle - Referat der interbad 1982 in Düsseldorf

Die Wasseraufbereitung geschieht mit Hilfe physikalischer und chemischer Verfahrensschritte. Beide sind für eine wirksame Aufbereitung gleich wichtig.

Peter Metzner
07/1983
Kostengünstige Wärme aus der Umwelt Referat der interbad 1982 in Düsseldorf

Das Reizwort 'Energieeinsparung', seit dem Hochschnellen der Preise für Primär- Energie in aller Munde, fängt heute in der Werbung an, zum Beispiel bei Waschmitteln, geht über Treibstoffeinsparung beim Kraftfahrzeug, Isoliermaterial, Solartechnik, Baustoffe, Möbel bis zur Zentralheizung und zum Schwimmbad. Es gibt - glaube ich - zur Zeit fast kein Produkt, das nicht energiesparend angeboten wird.

Hansgerd Rinck
07/1983
Entspannung und Spaß: Whirl-Pools Referat der interbad 1982 in Düsseldorf

Whirl-Pools aus Kunststoff haben sich in den vergangenen Jahren auch hier in Europa durchgesetzt. In Deutschland sind es vor allem private Käufer, in Österreich vor allem das Hotelgewerbe. Und in den umliegenden europäischen Nachbarstaaten steigt die Nachfrage jetzt - mit zwei bis drei Jahren Abstand - ebenfalls.

Uwe-Jens Witt
07/1983
Rubriken
07/1983
Stellenmarkt
Copyright © 2020 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing