baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 01/1986

01/1986
Inhaltsverzeichnis
01/1986
Zum Neuen Jahr
01/1986
Stadtbad Trier Die Erweiterung des bestehenden Bades zu einem Freizeit-Sportbad hat sich bewährt

Die Stadt Trier als Oberzentrum im Bereich Mosel - Eitel - Hunsrück als Stadt mit rd. 100 000 Einwohnern stellt das größte Einkaufs-, Schul- und Fremdenverkehrszentrum im Regierungsbezirk dar. Außerdem leben in Trier über 10 000 Angehörige der französischen und Nato-Streitkräfte sowie die Studenten der Universität.

Willi Schäfer
01/1986
Eindrücke eines Kongreßbesuchers Kongreß für das Badewesen 1985 in Trier

Kongreßberichte haben es offensichtlich in sich. Wenn ich es recht bedenke, empfand ich die Aufgabe anfangs als nicht zu problematisch, eher anregend, vielleicht sogar reizvoll. Heute bin ich nicht mehr so sicher. Allein die Frage, wie man einen solchen Bericht beginnt, hat mich einige Nerven gekostet.

Helmut Ständer
01/1986
Management und Marketing - eine Herausforderung für die kommunalen Bäder

Was nützen Management und Marketing, wenn die Sonne nicht scheint? Ich kann mir gut vorstellen, daß Sie sich nach diesem Sommer nur mit gemischten Gefühlen mit meinem Thema auseinandersetzen. Trotzdem möchte ich den Versuch wagen, denn steigende Betriebskosten, sinkende Einnahmen, rückläufige Besucherzahlen und Kostendeckungsgrade um 30 % kennzeichnen die derzeitige Situation vieler kommunaler Bäder.

Karl-Ludwig Schmiing
01/1986
Berufspolitik im Schwimmeisterberuf Ausbildung - Berufseinstieg - Perspektiven

Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich freue mich, daß ich wieder einmal Gelegenheit habe, heute vor Ihnen über den Schwimmeisterberuf zu berichten. Die Themenstellung gibt mir die Möglichkeit, über die Fragen der Ausbildung, der Fortbildung und die Zukunftsaussichten in dem Beruf zu sprechen.

Wilhelm Schmitz
01/1986
'Tag des Schwimmeisters'

An dem schon zur Tradition gewordenen 'Tag des Schwimmeisters' nahmen gut einhundert Schwimmeister/-innen aus allen Teilen des Bundesgebietes teil. Auffällig war die Anwesenheit von nicht wenigen Sport- und Bäderamtsleitern, die mit Interesse die für Schwimmeister berufsbezogenen Referate verfolgten.

Werner Güntheroth
01/1986
Sind Defizite für öffentliche Schwimmbäder zu mindern?

Den Kämmerern der Kommunen sind die Defizite für die öffentlichen Schwimmbäder ein Dorn im Auge. Diese wirkten sich in den letzten Jahren aufgrund der schlechten finanziellen Haushaltslage vieler Städte und Gemeinden noch drastischer aus.

Heinz Fuest
01/1986
Sportgroßveranstaltungen in den Bädern als Werbemittel

Die Durchführung sportlicher Großveranstaltungen in Städten und Gemeinden stößt bezüglich der Dimensionen und Auswirkungen immer wieder auf widersprüchliche Meinungen, insbesondere im politischen Raum. Während sich den Kommunalpolitikern die Kostenseite oft in Form eines Zuschusses bzw. von der Kommune zu tragende Defizits präsentiert, scheiden sich die Geister bei der Beurteilung des Nutzens, der hauptsächlich der Fremdenverkehrswirtschaft und dem Sport erwachsen soll.

Georg Geiger
01/1986
Das Ausland und wir Wie teuer ist Sicherheit? (Zusammenfassung)

Die Schriftleitung des englischen Fachblattes für Führungskräfte im Freizeit- und Badewesen nimmt eine Serie von kürzlich geschehenen größeren Unglücksfällen in der Sportszene, die in der Öffentlichkeit viel diskutiert worden sind, zum Anlaß - nochmals - auf das Thema 'Sicherheit' aufmerksam zu machen.

R.W.
01/1986
Neue Wasserrutsche

Die neue Wasserrutsche im Derby-Schwimmbad in Blackpool kommt 'in die Jahre'. - Als eine der ersten in England hatte man sich dort für den Einbau einer gigantischen Wasserrutsche mit zwei Gleitröhren entschlossen, die von einer amerikanischen Firma geliefert worden war.

R.W.
01/1986
DIN-Vorschriften für Warm-Bäder (Zusammenfassung)

In einer früheren Ausgabe hatte die Redaktion des Fachblattes auf die seiner Meinung nach sehr zuverlässigen DIN-Vorschriften für Warm-Bäder, die kommerziell betrieben werden, hingewiesen.

R.W.
01/1986
Neuartiges Feuersuchgerät rettet das Schwimmbad in Edmonton (aus: 'The Gazette')

Ein außergewöhnliches Gerät zur Feuerbekämpfung, das seit kurzem erst verwendet wird, hat wahrscheinlich das Schwimmbad Edmonton Green vor der völligen Zerstörung bewahrt.

R.W.
01/1986
Größte Fläche an Sonnenkollektoren in den Niederlanden für die Erwärmung des Beckenwassers im Schwi

Das Freizeitbad 'Wolfslaar' in Breda wurde Anfang August für die Erwärmung des Badewassers völlig auf Sonnenenergie umgestellt. Insgesamt sind 1400 m² Kollektoren aufgestellt. Somit ist dieses Freibad auf diesem Gebiet das Größte in den Niederlanden.

A. M.-G.
01/1986
Landesweite Werbeaktion für Schwimmbäder

Das offizielle Startsignal für die landesweite Schwimmbad-Aktion 1985 wurde am 30. August gegeben durch J. v. Gorsel, den Beauftragten des Ministeriums für Sport.

A. M.-G.
01/1986
Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e. V. Merkblatt: Aufsicht in Schwimmbädern während des öff

Nach langjähriger Grundlagenarbeit und unter Beachtung der zum Zeitpunkt dieser Ausgabe geltenden Gesetze, Verordnungen und Regeln legt die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen ihre Empfehlung für die Aufsicht in öffentlichen Bädern vor.

01/1986
Technischer Ausschuß Arbeitsgruppe: Bautechnik Arbeitsfassung: Bad Mergentheim, Oktober 1985 (Entw

Abdichtung in Duschräumen - Wandaufbau

01/1986
Rubriken
01/1986
Stellenmarkt
01/1986
Die Stellung der Sauna als Heilmaßnahme

Sehen wir uns die Verbreitung der Sauna in unserem Lande an, so fällt auf, daß zwar die größte Zahl an Saunas als öffentliche Bäder betrieben wird, manchmal in Verbindung mit einem Hotel oder einer Sportanlage, daß es aber auch Saunaanlagen in Kliniken gibt.

Werner Fritzsche
Copyright © 2020 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing