baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 03/1986

03/1986
Inhaltsverzeichnis
03/1986
Sanierung bestehender Hallenbäder: Erreichung eines optimalen Schwimmhallenklimas - Anforderungen

Die dem Komfortdenken der Badegäste folgenden Temperaturerhöhungen von Badewasser und Luft, der weiter gewachsene Erkenntnisstand in der Wasser- und Lufthygiene sowie bei der Aufspürung von gesundheitsschädlichen Schadstoffen zwingen zur erhöhten Beachtung eines optimalen Schwimm- und Badehallenklimas.

Klaus Riedle
03/1986
Blockheizkraftwerk und Wärmepumpen mit Gasmotorenbetrieb Systeme - Erfahrungen - Wirtschaftlichkeit

Die beiden Ölpreiskrisen in den Jahren 73/ 74 und 79/80 haben zu einer tiefgreifenden Bewußtseinsänderung der Volkswirtschaften und Verbraucher geführt. Es wurden Technologien und Verfahren, welche zwar seit langem bekannt waren, wieder aufgegriffen und weiterentwickelt.

Hans Fey
03/1986
Sicherheitsregeln für Bäder (GUV 18.14) - Einführung und Kommentar -

Das Thema 'Sicherheitsregeln für Bäder' hat seine Aktualität darin, daß die 1. Auflage dieser Sicherheitsregeln (Ausgabe Okt. 1984) seit Frühjahr 1985 bezogen werden kann. Daß mir die Gelegenheit gegeben wurde, auf diesem Bäderkongreß 1985 in Trier auf die Sicherheitsregeln hinzuweisen und sie zu erläutern, dafür bedanke ich mich ganz herzlich bei der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen.

Axel Ment
03/1986
Licht- und Strahlungsquellen für moderne Solarien

Zusammenfassung Praktisch kommen für die Erzeugung von optischen Strahlen (Ultraviolett-Licht-Infrarot) Temperatur- und Lumineszenzstrahler in Frage. Temperaturstrahler, z. B. mit Wolframdraht- Glühwendel, emittieren ein Kontinuum- Spektrum vorwiegend IR und Licht. Bei Leuchtstofflampen bringt UV-Strahlung eines Quecksilberdampfbogens den Leuchtstoff zur Lumineszenz. Das Bandenspektrum dieser Lumineszenz-Strahlung hängt vom Stoff der Innenauskleidung der Lampe ab.

M. Werner
03/1986
Gefahren durch die Anwendung der Elektrizität

Gefahren durch die Anwendung der Elektrizität - Berührungsspannungen über 50 V Wechselspannung können tödlich sein. - Bei der Durchströmung des Körpers mit elektrischem Strom entsteht Herzkammerflimmern. - Lichtbögen können Verbrennungen der Haut und im Zusammenhang mit Temperaturerhöhungen Brände verursachen.

Manfred Strate
03/1986
Traditionelle und moderne Beheizung der Sauna

Zum Verständnis der Anforderungen, die an Saunaöfen speziell zu stellen sind, sei daran erinnert, daß der menschliche Körper immer zu seiner Umgebung in 'Wärmebeziehungen' steht. Ob es sich dabei um Wärmeaufnahme oder Wärmeabgabe handelt, hängt von der Richtung des Temperaturgefälles zwischen der menschlichen Haut und der Umgebung ab.

03/1986
Rubriken
03/1986
Stellenmarkt
Copyright © 2020 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing