baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 01/1989

01/1989
Zum Jahreswechsel
01/1989
Hallenschwimmbad im Hotel Valbella Inn

Das Hotel Valbella lnn liegt sehr ruhig, abseits der Straße 3, Chur - St. Moritz, in einer parkähnlichen Umgebung. Hier findet der Gast außergewöhnliche Unterkunftmöglichkeiten sowie ein vielseitiges Angebot von Räumlichkeiten und Anlagen für geruhsame Ferien und sportliche Betätigung.

01/1989
Solebad Schwäbisch Hall

Schwäbisch Hall in Hohenlohe - Franken, eine mittelalterliche Stadt mit Kunstwerken aus allen Epochen der deutschen Baukunst, liegt rd. 70 km nördlich von Stuttgart an der B14/19 bzw. A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg.

01/1989
Freischwimmbad im Sport- und Kurhotel Sonnenalp, Ofterschwang

Das ganzjährig geöffnete Hotel liegt in den Allgäuer Alpen, südlich von Sonthofen. Das luxuriöse Kurhotel, mit 220 Zimmern (einschließlich Appartements) und 3 Ferienwohnungen, zeichnet sich durch eine harmonische Verbindung von rustikal elegantem Interieur mit höchstem Komfort aus.

01/1989
Hang zur Freizeitorientierung - Zwang zur Kostendeckung Eindrücke vom Bäderkongreß 1988 in Stuttgar

Was konnte der geplagte Bäderchef, was konnten seine interessierten Mitarbeiter vom 88er Bäderkongreß mitnehmen? Bestimmt die Tatsache, daß es nach wie vor keine Patentrezepte für die Kostendeckung, für den Freizeitwert, für die Beckenaufsicht gibt.

Achim Tilmes
01/1989
Kongreß für das Badewesen 1988 Stuttgart Bäder als Aufgabe zeitgemäßer Infrastruktur

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es derzeit etwa 3200 kommunale Hallenbäder inklusive der speziell für das Schulschwimmen gebauten Anlagen. Von diesen sind rund 95 % als reine Sportbäder zu bezeichnen.

Jürgen Lemmer
01/1989
Kongreß für das Badewesen 1988 Stuttgart Betrachtungen zu den Folgekosten der Bäder

Eine überregionale bundesdeutsche Tageszeitung, hinter der angeblich immer ein kluger Kopf steckt, meldete am 8. Oktober 1988: 'Kein Land hat so viele Sporthallen, Bäder und Sportplätze. Die Bundesrepublik ist unangefochten Weltmeister im Sportstätten bau.' Nun hat aber jede Sportstätte ihre Folgekosten.

Reinhard Hausschild
01/1989
Pattaya Park Beach Hotel, Thailand

Unser Mitglied Heinz Horst (Gelsenkirchen) entdeckte auf einer Urlaubsreise in Thailand einen außergewöhnlich schönen Freizeit- und Wasserpark. Der Park befindet sich unweit von Rayong am Jomtien Beach am Golf von Slam, unter der tropischen Schönheit von Palmen und an der klaren blauen See mit goldenen Sandstränden

01/1989
Wie sich ein öffentliches Bad auf Dauer bewährt Beispiel: Stadtbad Trier

Als Hallenbad stand der Stadt Trier von 1931 bis zum Jahre 1981 nur ein Bad mit einer Wasserfläche von 250 m² zur Verfügung. Wegen der zu kleinen Wasserfläche und rückläufigen Besucherzahlen wurde seinerzeit nach einem neuen Konzept gesucht, um das Angebot für eine Stadt als Oberzentrum mit ca. 100 000 Einwohnern zu erweitern.

Willi Schäfer
01/1989
Neue Sicherheitstechnik für Chlorungsanlagen

Die Chlorgasflaschenventile unterliegen einer Zulassung der Zentralstelle für Sicherheitstechnik. Die einer Chlorgasflasche nachgeschalteten Absperrventile unterliegen keiner Zulassungsbescheinigung.

ng
01/1989
Aus dem Ausland
01/1989
7. Kongreß der FNNP in Straßburg Internationales Treffen für das Kleinkinderschwimmen und das Wass

Am 4. und 5. Juni 1988 fand in Straßburg der 7. nationale Kongreß der 'Federation Nationale de Natation Prescolaire' (FNNP) in Verbindung mit einem internationalen Treffen statt. In jedem Jahr führt die FNNP einen solchen Kongreß über das vorschulische Schwimmen durch, um eine Bilanz über die Entwicklung, Ausbreitung und Forschungsfortschritte in ihren eigenen Reihen zu ziehen und den zahlreichen Übungsleitern die Gelegenheit zu bieten, Erfahrungen auszutauschen.

Silke Rödig
01/1989
Geschäftsbericht 1987: Stadtwerke Wolfsburg
01/1989
Jahresbericht 1987: Stadtwerke Goslar

Bäderbetrieb Im Bäderbetrieb wurde die Politik der Modernisierung und Verbesserung der Attraktivität auch in 1987 fortgesetzt

01/1989
Mit der Sauna - fit durch den Winter

Erkältungskrankheiten nehmen in der Krankenstatistik einen absoluten Spitzenrang ein. Sie sind die häufigste Ursache für Arbeitsunfähigkeit und haben damit eine große volkswirtschaftliche Bedeutung.

01/1989
Physikalische Therapie Kommunale Bäder - Auswirkungen der Strukturreformen im Gesundheitswesen

Medizinische Badebereiche betroffen Viele kommunale Bäder verfügen über einige medizinische Badeabteilungen. Dies gilt nicht nur für Kur-und Badeorte. Soweit die Betriebe verpachtet sind, treffen die Auswirkungen der Strukturreform den Pächter.

01/1989
Empfang zum Abschied von Wolfgang Ehlers

Wolfgang Ehlers hat seine Ämter als Präsident des Vereins Deutscher Badefachmänner und Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen niedergelegt. Aus diesem Anlaß hat der Vorstand des Vereins im Rahmen des interbad- Kongresses 1988 in Stuttgart zu einem Empfang gebeten; viele Mitglieder und Freunde waren der Einladung gefolgt.

01/1989
Wolfgang Ehlers bedankt sich

Nach 35-jähriger aktiver Mitarbeit im Verein Deutscher Badefachmänner, davon 25 Jahre als dessen Präsident und als Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen war es an der Zeit, durch Verzicht auf eine erneute Kandidatur einen Generationswechsel einzuleiten.

01/1989
Rubriken
01/1989
Stellenmarkt
Copyright © 2019 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing