baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 03/1989

03/1989
Einsatz von Calciumhypochlorit-Granulat zur Desinfektion von stark belastetem Warmsprudelbeckenwass

Einleitung Warmsprudelbecken (WSB) in öffentlichen Einrichtungen (z.B. Hallenbädern, Sportzentren usw.) erfreuen sich einer großen Beliebtheit bei den Besuchern. Das hat zur Folge, daß die Besucherbelastung solcher Warmsprudelbecken (WSB) häufig deutlich über der bei der Planung zugrunde gelegten stündlichen bzw. momentanen (gleichzeitigen) Benutzeranzahl liegt und die Wasseraufbereitungsanlage sich in einem Überlastungszustand befindet.

Hartmut Bartel
03/1989
Zusatzaufbereitungsgeräte für Badewasser Verminderung des gebundenen Chlors durch Bestrahlung mit W

Bei der Chlorung von Badewasser entstehen durch Reaktionen mit anthropogenen Belastungsstoffen als unerwünschte Nebenprodukte neben organischen Chlorverbindungen insbesondere Chlorstickstoffverbindungen, die unter dem Sammelbegriff 'gebundenes Chlor' zusammengefaßt werden.

Martin Fehrle
03/1989
Neuer Magnet für öffentliche Schwimmbäder

Viele Schwimmbäder sind die Sorgenkinder der Stadtkämmerer geworden. Manche kosten jeden Tag des Jahres einen Tausendmarkschein Zuschuß. Und eine handvoll Besucher verlieren sich in diesen Bädern.

R. W. Trowitzsch
03/1989
Privatisierung: Aquadrom-Erbauer am Ende?

Als noch die Sonne schien ... Heinz Steinhart hatte mit seiner Unternehmensgruppe das ehrgeizige Ziel mit 30 Freizeitbädern der Marke Aquadrom Deutschlands Bäderkönig zu werden. Die Chancen schienen gut. In verschiedensten Städten der Bundesrepublik waren bereits Pflöcke gesetzt.

03/1989
Aus dem Ausland
03/1989
Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e. V. Verein Deutscher Badefachmänner e. V. Auszug aus der

Am Mittwoch, 7.9.1988, tagten folgende Ausschüsse, Fachgruppen und Arbeitsgruppen: - Betriebswirtschaftlicher Ausschuß - Fachgruppe Bäderbetrieb - Arbeitsgruppe Wasseraufbereitung

03/1989
Erörterungen und Festlegung des Begriffes 'Sauna'

Das wohlklingende Wort aus der finnischen Sprache, Sauna, erfreut sich im Sprachgebrauch großer Beliebtheit. Überzeugt davon, daß der Ausdruck 'Sauna' überdurchschnittlichen Aufmerksamkeitswert besitzt, wenden besonders Journalisten das Wort gerne an, bringen es in Überschriften selbst dann, wenn es im Text nur ganz nebenläufig erwähnt wurde.

Werner Fritzsche
03/1989
Bericht über die Sitzung des Presse- und Werbeausschusses am 13. Dez. 1988 in Köln

Der Presse- und Werbeausschuß traf sich zu einer Sitzung am 13.12.1988 in Köln. Da es die erste Sitzung nach der Mitgliederversammlung war, wählten die Ausschußmitglieder erneut Werner Gerhards, Leiter des Sport- und Bäderamtes der Stadt Köln, zum Vorsitzenden und Dieter Beckmann, Leiter des Sportamtes der Stadt Osnabrück, zum Stellvertreter.

03/1989
Rubriken
03/1989
Stellenmarkt
Copyright © 2019 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing