baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 09/1991

09/1991
Eröffnung des 43. Kongresses für das Badewesen 1991 Neckarsulm Grußworte des Präsidenten Felix Zimm
Felix Zimmermann
09/1991
Grußworte des Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg
Erwin Teufel
09/1991
Grußworte des Oberbürgermeisters Erhard Klotz
Erhard Klotz
09/1991
Neckarsulm - Bedeutender Industriestandort mit hohem Freizeitwert

Die größte Gemeinde des Landkreises Heilbronn stellt sich ihren Gästen nicht nur als bedeutende, wirtschaftsstarke Industriestadt mit großem Arbeitsplatzangebot dar, sondern auch als moderne Wohnstadt mit hohem Freizeitwert und, nicht zuletzt, als geschichts- und traditionsreiche Weinbaugemeinde.

09/1991
Neue Generation im kommunalen Bäderbau

Dem ersten Spatenstich für das Freizeitbad AQUAtoll, den Oberbürgermeister Erhard Klotz am 7. März 1988 ausführte, waren schon seit dem Frühjahr 1988 Diskussionen und Untersuchungen vorausgegangen, mit dem Thema, ob und gegebenenfalls wie das Freibad Pichterich mit seinem 50-m-Becken und seiner herrlichen Liegewiese saniert werden könnte

09/1991
Freizeithallenbad Amberg Neue Akzente im Bäderbau

Neue Akzente im Bäderbau setzt der Neubau des Kurfürstenbades in Amberg/Oberpfalz. Behutsam setzten die Architekten Günther W. Wörrlein und Gerhard Kuhlmann mit ihrem Entwurf das Gebäude in eine Beziehung zur Altstadt und bezogen die Erhaltung des alten Baumbestandes in das Gesamtkonzept ein. Auch der Innenbereich wurde reizvoll gestaltet - als Erlebnisbad mit tropischem Flair.

cp
09/1991
Sanierung der Freibadeanlage Asperg mit Edelstahl

Als 1967 das Freibad Asperg eröffnet wurde, war es das größte und modernste Freibad im Landkreis Ludwigsburg. Dieses Freibad stellte damals eine echte Bereicherung für das Freizeitangebot, nicht nur der Asperger Bevölkerung, sondern auch weiter Teile des Landkreises Ludwigsburg und darüber hinaus dar. Besucherzahlen mit annähernd 300 000 pro Saison oder nicht selten 12 000 Besucher pro Tag, sprachen für die Beliebtheit aber auch für die Notwendigkeit einer solchen Einrichtung.

H. Dahm, Hann Gehrer
09/1991
Sitzung des Ausschusses 'Bäder und Freizeit' am 27.2.1991 in Essen Das Aquadrom in Bochum - die Alt

Das Spaßbad Aquadrom dürfte weit über die Stadtgrenzen Bochums hinaus bekannt sein. Es ist neben dem Musical Starlight Express zu einem Vorzeigeobjekt für die Stadt geworden. Die Errichtung des kommerziellen Freizeitbades Aquadrom auf dem Bochumer Stadtgebiet war eine Initiative des Amtes für Wirtschaftsförderung. Ursprünglich war geplant, direkt angrenzend an das Freizeitbad ein Nobelhotel zu errichten, was jedoch durch den Bankrott des Bankiers Steinhart nicht realisiert werden konnte.

Marie-Luise Klein
09/1991
Sanierung und Modernisierung eines Hallenbades in Regensburg

In Regensburg (130 000 Einwohner) gibt es drei öffentliche Bäder, die von der Regensburger Badebetriebe GmbH, einer 100%igen Tochter der Stadtwerke Regensburg GmbH betrieben werden. Neben dem Westbad, einem kombinierten Hallen-/Freibad mit Bedeutung weit über die Stadtgrenzen hinaus (750 000 Besucher/Jahr), sind das ein Freibad in zentraler Lage der Stadt auf einer Donauinsel und das Hallenbad in der Gabelsbergerstraße.

Wk.
09/1991
Farbigkeit im Schwimmbad

Es war einmal ganz einfach: Die meist rechteckigen Becken waren blau, die Beckenumgänge sandfarben, die Hallenwände weiß. Aber diese Farb-Tristesse entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen, nicht mehr den Bedürfnissen im Freizeitverhalten.

09/1991
Wettbewerb Erlebnis- und Sportbad in Lingen (Ems)

Da es nicht allzu oft vorkommt, daß sich eine Kommune mittlerer Größe zu einem umfassenden Bäderneubau entschließt, sei nachstehend von dem interessanten Architekturwettbewerb berichtet, den die Stadt Lingen im Emsland vor einiger Zeit durchführte.

Walter J. Richtsteig
09/1991
Solarheizung für Freibäder Wirtschaftlichkeit eines EPDM-Flächenabsorbers

In Teningen, einer Gemeinde in Süddeutschland, etwa 20 km nördlich von Freiburg, befindet sich ein Freibad! Dies ist keine Schlagzeile mehr wert, eher schon dieses: Seit Sommer 1990 wird das Freibad in Teningen von einer modernen Solaranlage beheizt!

09/1991
Bäder-Notgeld von 1920/21

Der chronische Kleingeldmangel nach dem 1, Weltkrieg (1914-1918) zwang insgesamt 1022 deutsche und sogar 1279 österreichische Stadt- und Amtsgemeinden zur Herausgabe von Notgeldscheinen in Papier oder in minderwertigen Notgeldmünzen. Bedingt durch den Krieg entstand eine enorme Metallverknappung, so daß immer weniger Kleingeldmünzen durch die staatlichen Münzprägeanstalten geprägt werden konnten.

Dirk Martin Dorn
09/1991
Schwimmeister Juli 1991 - Hochsaison in den Freibädern

'Gestern', sagte der Bürgermeister der Gemeinde N.N., 'wollten wir unsere Freibäder schon aufgeben, aber heute wollen wir sie doch wieder modernisieren.' Auch wir waren es leid, die geduldigen Schwimmeister zu beobachten, die sich ebenso wie wir nach Sonne, Leben und dem friedlichen Tumult eines lebendigen Badelebens sehnten.

Gerhard Kirchner
09/1991
Mit Kindern in die Sauna?

'Man muß es fast als paradox bezeichnen, wenn sich ein deutscher Radialer als Referent zu diesem Thema äußern soll. Stellt doch die Sauna in Deutschland bisher fast ausschließlich einen Treffpunkt für Erwachsene dar.

Rolf A. Pieper
09/1991
Physikalische Therapie Physikalische Therapie- und medizinische Badeabteilungen: Abrechnungen mit

Viele öffentliche Bäder auch außerhalb von Kurbetrieben unterhalten physikalisch- therapeutische Abteilungen bzw. medizinische Badebetriebe.

Jörg Zenthöfer
09/1991
Das Bundesgesundheitsamt weist darauf hin: Bundesbürger trinken zu viel Alkohol!

Nicht nur im wirtschaftlichen Bereich gehört die Bundesrepublik Deutschland weltweit zur Spitze, auch im pro Kopf- Verbrauch von Alkohol könnten die Deutschen leicht eine Silbermedaille holen! Gold ernten zwar die Franzosen mit 13 I reinem Alkohol pro Kopf, doch liegen die Bundesbürger - gleichauf mit den Spaniern mit fast 12 I pro Kopf nicht weit zurück.

09/1991
Aus dem Ausland
09/1991
Rubriken
09/1991
Stellenmarkt
Copyright © 2020 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing