baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 10/1994

10/1994
Altbewährtes 'neu verpackt'

A.B. Archiv des Badewesens erscheint mit diesem Heft - der großen interbad-Messeausgabe - erstmals in neuem Layout.

Jörg A. Schrickel
10/1994
Herzlich willkommen zur interbad 94 in Düsseldorf

Grußworte

10/1994
Düsseldorfs Bäderlandschaft Wellenspiel in stürmischer Zeit

Das Badewesen in Düsseldorf hat durchaus eine bemerkenswert lange Tradition. Immerhin ist im Jahre 1462, also vor mehr als einem halben Jahrtausend, das Vorhandensein einer Badestube in Düsseldorf einwandfrei nachzuweisen.

10/1994
Ein heikles Kapitel: Abbruch des Hallenbades Flingern

Die Bereitschaft der Stadtwerke Düsseldorf AG an dem historischen Standort B 8, Kettwiger Straße im Stadtteil Flingern, ein neues Zentralbad zu errichten, erforderte eine generalstabsmäßige Vorleistung: Abbruch, Rückbau und die Entsorgung des 1930 eröffneten und zu seiner Zeit 'besteingerichteten Bades in Westdeutschland'.

Tillo Seeling
10/1994
Immer mal wieder etwas: Inselbad BAHIA Bocholt

In der Stadt Bocholt (NRW, Westmünsterland, 70.000 EW), im Grenzbereich zu den Niederlanden, gibt es ein neues und beachtenswertes Freizeitbad. Die Europastadt Bocholt - ehemals Hochburg der Textilindustrie - hat ihre Struktur verändert und ist heute eine moderne Industrie- und Einkaufsstadt im Grünen mit einem hohen Wohnwert, in der Tradition, Historie und Brauchtum noch von großer Bedeutung sind.

10/1994
Badekultur mit Tradition: Das neue Mineralbad Cannstatt in Stuttgart

'Es scheint, als hätte die Natur allhier allen ihren Vorrath von mineralischen Wassern auf einmal ausschütten wollen', beschreibt der herzogliche Leibarzt Gesner im Jahr 1749 die bekannten Quellen in Cannstatt und Berg. Zahlreiche Überlieferungen aus dem Mittelalter berichten von der wohltuenden Wirkung des Mineralwassers auf den geplagten Leib. Aus dem Jahr 1596 ist zu lesen, 'die Sulzen von Cannstatt sein den Krätzigen und Erkälteten heilsam' oder 'das Wasser der Sulz sei gut für die ...

10/1994
Vorher und nachher Das Freibad in Pretzschendorf

Wir berichten über die Sanierung eines ländlichen Freibades und stellen anhand von Grundriß und Fotos den Zustand vor und nach der Sanierung vor.

Geier + Geier
10/1994
Erfahrungen bei der Modernisierung und Erneuerung von öffentlichen Bädern in den neuen Bundeslände

Für die jungen Bundesländer stellte sich nach dem 3. Oktober 1990 die Frage, wie der gefährdete Bestand an Hallen- und Freibädern gesichert werden kann. Ohne die notwendige Sanierung hätten viele Bäder stillgelegt werden müssen. Dies wiederum hätte unabsehbare Folgeschäden an der baulichen und anlagentechnischen Substanz zur Folge gehabt Der Einigungsvertrag und eine Vielzahl neuer gesetzlicher Vorgaben bildeten zunächst die Grundlage zur Regelung der Eigentumsverhältnisse. Danach ...

Adolf Böhm
10/1994
Fachgerechter Einbau von Wasserrutschen

Im Büro des Sachverständigen läutet das Telefon. Es ist kurz vor Feierabend. 'Wir haben für ein Schwimmbad Wasserrutschen geliefert, eine kleine in Wannenausführung und eine etwas längere mit einem Rohrquerschnitt. Können Sie morgen so etwa um 11 Uhr die Abnahme durchführen?'

Hans-Joachim Kisewetter
10/1994
Vorbilder aus der Antike: Römische Thermen und Bäder - Eine bäderfachliche Betrachtung

Inhalt 1.0 Zur Einführung 2.0 Die römische Stadtkultur 3.0 Klassifizierung der Bäderarten 4.0 Systematisierung des Raumschemas 5.0 Besonderheiten der römischen Bäder 6.0 Baukunst und Bautechnik 7.0 Haus- und Wassertechnik 8.0 Organisation und Badeleben 9.0 Erläuterung der lateinischen Begriffe 10.0 Literaturverzeichnis

Gerhard Kirchner
10/1994
Resolution des Präsidialrats der DLRG gegen Bäderschließungen

Zur Schließung von Bädern hat der Bundesfachverband öffentliche Bäder e. V. als Trägerverband der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. im letzten Jahreine Resolution verabschiedet, die in A.B. Archiv des Badewesens, Heft 11/1993, abgedruckt worden ist. Ferner ist vor einigen Wochen eine Broschüre verschiedener Verbände aus Nordrhein-Westfalen mit dem Titel 'Bestandssicherung kommunaler Hallen- und Freibäder in Nordrhein-Westfalen' erschienen, an deren Erarbeitung auch ...

10/1994
Neukirchen-Vluyn: Freizeitbad auch bei Sommerhitze gefragt

In diesem Sommer ist das Freizeitbad erstmalig 'durchgehend geöffnet', es findet also keine Sommerpause statt, denn den Daheimgebliebenen sollte auch bei schlechtem Weiler eine attraktive Bademöglichkeit geboten werden.

10/1994
Neue Marktuntersuchung: Wachstumsfelder im Freizeit- und Tourismusbereich in West- und Ostdeutsch

Das Institut für Freizeitwirtschaft, München, hat kürzlich eine neue Marktuntersuchung mit dem Titel 'Wachstumsfelder im Freizeit- und Tourismusbereich bis zum Jahr 2000' vorgelegt. Es setzt damit die Reihe seiner Untersuchungen zu diesem Thema seit 1975 fort. Mit dieser Untersuchung wird an die bisher für das Gebiet der alten Bundesrepublik ermittelten Daten angeknüpft, jedoch erstmals vergleichbare Ist- und Prognosedaten für das Gebiet der ehemaligen DDR mit ausgewiesen.

Claus Guhde
10/1994
Naturbaustoff Holz dominiert bei neuen Aufgaben im Bäderbau

Das sich stetig entwickelnde Freizeitverhalten unserer Gesellschaft hat auch vor den Schwimmbädern nicht haltgemacht. Rückläufige Besucherzahlen stellen die rein zweckorientierten Schwimmhallen der 60er und 70er Jahre mit ihrer zuweilen unbefriedigenden Architektur zunehmend in Frage. Viele kommunale Bäder fahren Defizite ein, in größeren Städten wurden bereits die ersten Einrichtungen geschlossen.

Armin Seidel
10/1994
Rechtsfragen
10/1994
Auswahlkatalog zur Freizeitorientierung in den Bädern

Dieser Auswahlkatalog ist zur Festlegung für ein freizeitorientiertes Raumprogramm gedacht Bauherren und Planer können so ihre Wünsche oder Anregungen tabellarisch auflisten. Die Checkliste zeigt dazu die verschiedenen Möglichkeiten auf, die auch durch zusätzliche Ausstattungsteile ergänzt weiden können. Andererseits sollte man sie nicht als Forderungskatalog ansehen, da bedarfs- und zielgruppenorientiert geplant werden muß. Insoweit bleibt dem Bauherren eine freie Entscheidung ...

10/1994
Geschäftsbericht 1993: Hamburger Wasserwerke GmbH
10/1994
Ein Kaiman blockiert den Baggersee
10/1994
Aus dem Ausland
10/1994
Sauna weltweit - aber verschieden

Je mehr Beiträge zu einem Heft unseres Organs die 'verwandten Fachgebiete' betreffen, desto stärker drängt es mich, die Leser zum Sauna-Thema anzusprechen.

Werner Fritzsche
10/1994
Die mitteleuropäische Sauna-Tradition

In Mitteleuropa ist die Sauna- Tradition, soweit sie mit dem Begriffe 'Sauna' verbunden ist, verhältnismäßig kurz. Sie umfaßt den Abschnitt des letzten halben Jahrhunderts. In dieser Zeit hat aber das Bad 'Sauna' nach erst zögerndem Beginn eine beachtliche Entwicklung genommen und weite Verbreitung gefunden.

Werner Fritzsche
10/1994
Rubriken
10/1994
46. Kongreß für das Badewesen 1994 in Düsseldorf

Kongreß-Programm

10/1994
Stellenmarkt
Copyright © 2019 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing