baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 03/1995

03/1995
Wasserflächenbedarf für Hallen- und Freibäder
03/1995
Die neue Driburg Therme - ein multifunktionales Regenerationsbad

Der Kurort Bad Driburg liegt im heutigen Naturpark 'Eggegebirge - Südlicher Teutoburger Wald', unterhalb der Ruine Iburg aus der karolingischen Zeit. Dieses über 200 Jahre alte Heilbad hat Tradition und pflegt diese auch. 'Driburg ist eines der ersten Bäder unseres Vaterlandes, ja unseres Weltteils' urteilte schon 1805 Hufeland, Leibarzt von Goethe. Seit 1781 lenkt die gräfliche Familie von Oeynhausen- Sierstorpff die Geschicke des Kurbetriebes in diesem Heilbad. Die Zahl der  ...

03/1995
Bauen bei aggressivem Wasser am Beispiel der Driburg Therme

Im März 1994 wurde nach zweijähriger Bauzeit das Thermal- Mineral-Bad in Driburg der Öffentlichkeit übergeben. Die Driburg Therme ist eine gesundheitsorientierte Anlage. Um einen Innenhof sammeln sich vier mit Thermal-Mineral- Wasser gefüllte Becken, ein fünftes ist im Atrium selbst angeordnet. Insgesamt wurden rd. 500 m² Wasserfläche realisiert. Die Wassertemperaturen sind unterschiedlich, sie liegen zwischen 32°C und 36°C. Nach Sichtung der vorhandenen Wasseranalyse mußte  ...

Kurt Pelzer, Geller + Müller
03/1995
Kongreß für das Badewesen 1994 Düsseldorf Themenkreis: Kostenminimierung Verhaltensorientierte Bem

Das Berechnungsmuster des 'Goldenen Planes' der Deutschen Olympischen Gesellschaft (m² Sport- und Wasserfläche je Einwohner) wurde der Entwicklung nicht mehr gerecht. Auf der Suche nach einem neuen Verfahren der Bedarfsermittlung legte das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) 1991 den 'Leitfaden für die Sportstättenentwicklungsplanung' vor. In diesem informativen Referat beschreibt und begründet Prof. Kohl, Mitverfasser des BISp-Leitfadens, die neuen Erkenntnisse der ...

Werner Kohl
03/1995
Marketingstrategien als Grundlage von Marketingkonzeptionen für ein bestehendes Bad

Der nachstehende Beitrag von Dr. Machens wird von der Redaktion wegen der generellen Aussagen zu dem genannten Thema veröffentlicht. Zu beachten ist dabei, daß in den Ausführungen von Deckungsbeiträgen auch durch Schulen und Vereine ausgegangen wird. Für die Benutzung der Bäder durch diese werden jedoch oft keine Gegenleistungen erbracht. Auch kann im allgemeinen nicht davon ausgegangen werden, wie vom Verfasser vorausgesetzt, daß die gesamten Deckungsbeiträge positiv sind.

Dietrich Machens
03/1995
Der Bundesfachverband öffentliche Bäder e. V. eine starke Gemeinschaft

Mitgliederentwicklung 1984 bis 1994

03/1995
Rubriken
03/1995
Info Seite - Bädermarkt - Firmennachrichten
03/1995
Stellenmarkt
Copyright © 2020 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing