baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 04/2001

04/2001
Städtebau und Architektur

Eine Gesellschaft wird und muss Regeln, Gesetze, Verordnungen schaffen, damit das Gemeinwesen funktioniert und sich sinnvoll entwickeln kann. Stadt, städtischer Raum, Siedlung, das ist der Lebensraum der Menschen, nicht nur Forum, wirtschaftliche Bedürfnisse zu erfüllen. Der Mensch sucht urbane Orte, um zu kommunizieren. So schafft die Stadtplanung den Rahmen für die Entwicklung unserer Städte - sie stellt die Weichen für die Zukunft. Die Stadtplanung gibt vor, mit welchem ...

Ingeborg Geier
04/2001
Startblock
04/2001
Bädertechnik und Bäderbetrieb in Heilbädern und Kurorten

Anlässlich der Fachmesse interbad 2000 In Stuttgart wurde im Rahmen des begleitenden „Kongresses für das Badewesen" am 20. und 21. Oktober 2000 in zwei Halbtagsblöcken das „Zweite Internationale Symposium über Bädertechnik und Bäderbetrieb In Hellbädern und Kurorten" durchgeführt. Das Symposium wurde von der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e.V. (Essen) in Zusammenarbeit mit der Messe Stuttgart unter der Schirmherrschaft des Deutschen Heilbäderverbandes e.V. (Bonn) und des ...

Dieter Eichelsdörfer
04/2001
„Sportstättenentwicklungsplanung" IAKS/BISp-Workshop

Der im Hofmann- Verlag erschienene „Leitfaden für die Sportstättenentwicklungsplanung" war Anlass für einen gemeinsamen Workshop, den die IAKS Deutschland - die Sektion Deutschland der Internationalen Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen - zusammen mit dem Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) am 29. August letzten Jahres in Köln durchführte. Darin wurden Repräsentanten von Landessportbünden und Organisationen des Sport- und Freizeitstättenbaus über die Vorteile einer ...

04/2001
Sanierung und Restaurierung Johannisbad Zwickau

Nachdem bereits etliche Stadtbäder aus der Jahrhundertwende, z.B. in Berlin, München, Hamburg, Darmstadt und Viersen, nach denkmalpflegerischen Gesichtspunkten restauriert werden konnten, hat jetzt auch Zwickau wieder ein „Jugendstilbad" mit dem Flair der damaligen Zeit, aber dem badetechnischen und technischen Standard von heute. Es wurde nicht zum reinen Freizeitbad umgestaltet oder durch ein solches ersetzt. Einige Einrichtungen konnten jedoch zusätzlich untergebracht werden,  ...

Bert Hoffmann
04/2001
Besucherzahlen in Regensburger Bädern im letzten Jahr angestiegen

Genau 626 298 Besucher passierten im vergangenen Jahr die Drehkreuze im Regensburger Westbad - über 9000 mehr als im Jahr 1999. „Betrachtet man den teilweise verregneten Sommer, können wir mit dem Ergebnis unserer drei Bäder mehr als zufrieden sein", berichtete Bernd-Reinhard Hetzenecker, Geschäftsführer der Regensburger Badebetriebe GmbH (RBB). Die RBB sind für das Kombibad Westbad, das Freibad Wöhrdbad und ein kleineres Hallenbad zuständig.

04/2001
Schwimmen, Gesundheit und Unterhaltung in den Stuttgarter Bädern

Die Kur- und Bäderbetriebe Stuttgart setzen auch in diesem Jahr auf einen abwechslungsreichen Veranstaltungskalender. Mit attraktiven Gesundheitsund Unterhaltungsangeboten soll das Besucherinteresse geweckt und über das ganze Bäderjahr hinweg viel bewegt werden. „Schwimmen lernen, fit und gesund bleiben, Spiel und Spaß haben" heißt die Rezeptur, mit der Kur- und Bäderdirektor Richard Joes und seine rund 300 Mitarbeiter die großen Mineralbäder Cannstatt und Leuze sowie acht Hallen- ...

04/2001
Verfahrenstechniken der Chlor-Elektrolyse

Nach der DIN 19643 „Aufbereitung von Schwimm- und Badebeckenwasser" in der Fassung vom April 1997 dürfen für die Desinfektion von Beckenwasser Chlorgas, Natriumhypochlorit-Lösung oder Calciumhypochlorit eingesetzt werden. Chlorgas wird - abgefüllt in Druckbehältern oder hergestellt am Verwendungsort durch Elektrolyse - mit Hilfe eines Injektors in Wasser gelöst. Diese so bereitete Chlorlösung dient dann als Desinfektionsmittel, das dem Filtrat zugegeben wird. Natriumhypochlorit-  ...

Wolfgang Roeske
04/2001
„BBB-Technik- Tage 2000"

Hinter die Kulissen verschiedener Berliner Schwimmbäder konnten am 18. und 19. November letzten Jahres Technik-Interessierte sehen. Die Berliner Bäder-Betriebe (BBB), die im Land Berlin 84 Bäder betreiben, bewirtschaften und verwalten, hatten im Rahmen der „BBB-Technik-Tage 2000" in die Stadtbäder Schöneberg, Neukölln und Lankwitz, in die Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) sowie die Schwimmhallen Fischerinsel und Holzmarktstraße eingeladen.

04/2001
Zur Gültigkeit von Meisterbriefen

Im Juli 1998 wurde die Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Meister für Bäderbetriebe/ Geprüfte Meisterin für Bäderbetriebe verkündet. Dadurch fand, nachdem 1997 die Verordnung über die Berufsausbildung zum/zur Fachangestellten für Bäderbetriebe in Kraft getreten ist, die Neuordnungdes Schwimmmeisterberufs ihren vorläufigen Abschluss.

04/2001
Unnötige Verunsicherung durch belgische „Chlor-Studie" und SternTV-Beitrag

Ende Januar und Anfang Februar sorgten zwei Meldungen über „Chlor im Schwimmbad" auch bei Badbetreibern und Badegästen in Deutschland für Verunsicherung. Laut Meldung der Deutschen Presseagentur (dpa) Brüssel sei man in Belgien auf Grund einer wissenschaftlichen Studie zu dem Schluss gekommen, dass Chlor im Schwimmbad das Atmungssystem von Kindern gefährde (vgl. A.B. Heft 02/01, S. 62). Die RTL-Sendung „SternTV" griff diese Problematik auf und ließ wenig später das Schwimmbadwasser ...

04/2001
Experten fordern Erste-Hilfe- Ausbildung in Schulen

Auf der Fachtagung „Erste Hilfe", die im November letzten Jahres von den großen deutschen Hilfsorganisationen zusammen mit den Unfallversicherungsträgern und dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat in Hennef/Sieg veranstaltet wurde, haben nach Informationen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), Bad Nenndorf, 200 Experten die Erste-Hilfe-Ausbildung bereits in den Schulen gefordert.

04/2001
Neuer Erfolg durch Strategie mit Qualität und Wellness

Reibungslos und harmonisch verlief der 96. Deutsche Bädertagvom21. bis23.Oktober 2000 in Stuttgart mit einem reichhaltigen Programm unter dem Leitthema „Der Kurort - natürlich kompetent für die Gesundheit". Ein Aufbruch ins neue Jahrtausend mit neuen Werten zeichnete sich in Meinung und Stimmung der etwa 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Kongresses ab. Konnte doch ein positives Resümee gezogen werden, dass die Heilbäder und Kurorte mit Qualitätsoffensive und ...

UlfEickhoff
04/2001
Rubriken
04/2001
Stellenmarkt
Copyright © 2020 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing