baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 05/2001

05/2001
Hitzefrei für Papa

Die Tochter will ins Freibad, und keine Freundin hat Zeit? Papa kann die Badehose trotzdem gleich wieder wegpacken, weiß Michael Gantenberg. Dreißig Grad im Schatten sprechen eine deutliche Sprache, wenn es um die Freizeitgestaltung von zehnjährigen Mädchen geht. Dreißig Grad, das ist in dieser Altersklasse der thermometergesteuerte Marschbefehl ins Freibad: Geh direkt hin, halte dich gar nicht erst bei den Hausaufgaben auf, und bevor du losgehst, zieh ein paar Mark von deinem Vater ein!

05/2001
Startblock
05/2001
Architektur - Gestaltwerte und Wirkungen

Am Beispiel des Freizeitbades in Oschatz hat Dipl.-Ing. Kurt Pelzer, Architekt, Stadtplaner und Geschäftsführer von GMA - Architekten & Ingenieure, Mainz/Köln/Berlin, auf der letztjährigen Herbstsitzung der Verbände des Badewesens in Frankfurt am Main (s. den Bericht über die „Herbstsitzungen 2000 in Frankfurt am Main" in diesem Heft auf S. 264 ff.) über das Thema aus der Sicht des Architekten referiert und die Problematik mit zahlreichem Bildmaterial, das hier nur in Auszügen  ...

Kurt Pelzer
05/2001
Bilzbad Radebeul

Das 1905 in Betrieb genommene Wellenfreibad in Radebeul bei Dresden war dringend sanierungsbedürftig. In Kooperation mit dem Landesamt für Denkmalpflege wurde es schließlich unter Berücksichtigung des ursprünglichen Erscheinungsbildes instand gesetzt, restauriert und damit den heutigen Erfordernissen angepasst. Besonders bemerkenswert ist der Erhalt der alten Kolbenwellenmaschine, die jetzt weiterhin ihre ursprüngliche Funktion erfüllt.

Bert Hoffmann
05/2001
Der Überörtliche Betriebsvergleich Bäderbetriebe

Die Fragebogen zum Überörtlichen Betriebsvergleich Bäderbetriebe (ÜÖBV) 2000 wurden inzwischen an etwa 300 interessierte Badbetreiber verschickt. Neben der Papierversion wurde auch die neue Eingabesoftware BADANALYSE 2.0 versandt, mit der die Daten direkt am PC, und damit leichter und schneller als bisher, eingegeben werden können. Noch wichtiger aber sind die inhaltlichen Veränderungen, die der ÜÖBV erfahren hat: Künftig werden auch Bäderbetriebe mit kaufmännischer Betriebsführung  ...

Michael Weilandt
05/2001
Beheizung, Klimatisierung und Entfeuchtung mit Gaswärmepumpen

Gaswärmepumpen machen kostenfreie Wärme aus der Umwelt (Erde, Wasser, Luft) für die Gebäudeheizung und die Erwärmung von Trinkwasser nutzbar. Vor allem in der Bädertechnik - sei es zur Entfeuchtung und Klimatisierung der Schwimmhallen, zur Erwärmung des Becken- und Brauchwassers oder für Niedertemperaturheizsysteme - sind Gaswärmepumpen eine Alternative zur bisherigen konventionellen Heiz- und Klimatechnik. Die hohe Primärenergieausnutzung und der Einsatz des umweltschonenden  ...

Bernd Utesch, Dr. Klaus Teiges
05/2001
Wirkungen der Infrarot- Strahlung auf den Menschen

Bereits auf der letztjährigen Frühjahrstagung in Staffelstein hatte sich der Deutsche Sauna-Bund e.V. mit dem Themenkreis „Wirkungen der Infrarot- Strahlung auf den Menschen" beschäftigt (vgl. dazu A.B. 8/00 S. 412). Die Vorträge der Referenten zu diesem Thema, das auch wieder auf der interbad 2000 diskutiert wurde, waren jedoch nach eigener Aussage „in einigen wichtigen Punkten so kontrovers und verwirrend", dass der Deutsche Sauna-Bund ein Resümee erarbeitet hat.

05/2001
Damp Holding AG verleiht „Schoberth-Preis"

Die Damp Holding AG hat im dritten Jahr ihren mit 10 000 DM dotierten „Professor Hannes Schoberth Preis" verliehen. Gleichrangig mit dem „Arnold- Preis" des Deutschen Sportbundes gehört der „Schoberth-Preis" zu den wichtigsten deutschen Preisen in den Sportwissenschaften. Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr die beiden Mediziner Dr. med. Lars Brechtel, Humboldt- Universität zu Berlin, und Knut Miesner, Universität Bremen. Über die Vergabe entschied ein Stiftungsrat unter Vorsitz von ...

Uwe-Jens Jacobsen
05/2001
Aqua Tae-Bo - ein Erfahrungsbericht

Bereits in A.B. 01/01 S. 7 (Startblock) hatten wir die neue Wassersportart „Aqua Tae-Bo" kurz vorgestellt, indem wir in Auszügen einen Artikel aus der niederländischen Zeitschrift „ZwemRekreatie" (3/2000) veröffentlicht hatten. Das hatte Ulf Eickhoff, Schwimm-Meister in Verden an der Aller, zum Anlass genommen, uns seine Erfahrungen mit Aqua Tae-Bo, einer Kombination aus Boxen, Taekwon-Do und Karate im Wasser, zu schildern.

Ulf Eickhoff
05/2001
Herbstsitzungen 2000 in Frankfurt am Main

Wie bereits kurz in A.B. 01/01 S. 6 (Startblock) berichtet, hatten sich am 16. und 17. November letzten Jahres rund 100 Fachleute der Verbände des Badewesens im Titus-Forum (Nordwestzentrum) in Frankfurt am Main versammelt. Grund des Treffens waren die Herbstsitzungen des Technischen Ausschusses und des Ausschusses Bäderbetrieb, über deren Beratungen die nachfolgenden Berichte informieren.

Jürgen Scharna
05/2001
DLRG: Mindestens 441 Deutsche im Jahr 2000 ertrunken

Nach Angaben der Deutschen Lebens- Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG), Bad Nenndorf, sind im vergangenen Jahr mindestens 441 Deutsche ertrunken. Für die größte Wasserrettungsorganisation hatte eine Agentur bundesweit über 1000 Presseberichte des Jahres 2000 gesammelt, die dann im DLRGRessort Kommunikation ausgewertet wurden. Da nicht alle Zeitungen und Zeitschriften erfasst werden konnten, muss jedoch davon ausgegangen werden, dass die Gesamtzahl der Ertrinkungsfälle höher liegt. ...

05/2001
Badefreuden in der Kunst

Zeitgleich mit der Eröffnung der von Dipl.-Ing. Horst Haag, Stuttgart, gebauten Badelandschaft „Wonnemar" in Wismar hatte im Dezember letzten Jahres der bekannte Bäder-Architekt im Zeughaus der Hansestadt die Ausstellung „Badefreuden. Strandleben und Wasserspaß von Liebermann bis Hockney" eröffnet. 40 Exponate aus der mittlerweile auf 520 Bilder angewachsenen Sammlung Haag, die ausschließlich Strandund Badebilder umfasst, waren dort für einige Wochen zu sehen.

05/2001
Rubriken
05/2001
Firmen und Produktinfos
05/2001
Stellenmarkt
Copyright © 2020 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing