baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 07/2005

07/2005
Internet: Kein Badbetreiber sollte auf eigene Homepage verzichten
Dipl.-Des. Walter J. Richtsteig,
07/2005
Startblock
07/2005
Mehr Fachpublikum, höhere Internationalität und Trend zu

Mehr Fachbesucher und eine deutlich gestiegene Internationalität: Das und der immer deutlicher werdende Trend hin zum Wellness- und Gesundheitsbereich sind die Ergebnisse der FIBO 2005, der 26. Weltmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit, die vom 5. bis 8. Mai in Essen stattfand (siehe auch A.B. 04/05 S. 184 f.). Mit insgesamt 45 000 Besuchern aus 35 Nationen konnte zwar das Vorjahresergebnis von 48 000 Besuchern nicht erreicht werden; dafür stieg aber die Zahl der Fachbesucher gegenüber 2004 ...

re
07/2005
Südsee-Flair im Land Brandenburg: „Tropical Islands“

In einer der größten freitragenden Hallen der Welt, in der eigentlich Luftschiffe gebaut werden sollten, entstand im Jahr 2004 etwa 60 km südlich von Berlin, nahe der Siedlung Brand (Landkreis Dahme-Spreewald), das wohl größte Freizeitbad in Europa. Es ist ganz auf ein Südsee-Ambiente mit Regenwald und Exotik abgestellt. Neben überdimensionalen Badebecken mit großem Sandstrand und vielseitigen Beach-Sportfeldern findet man einen großen tropischen Regenwald und ein tropisches Dorf mit ...

Dipl.-Ing. Architekt Jürgen Grothe
07/2005
Wichtiges Steuerungsinstrument für den wirtschaftlichen Betrieb von Bädern

Der Überörtliche Betriebsvergleich Bäderbetriebe (ÜÖBV) der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V., Essen, ist ein wirkungsvolles Instrument zur Steuerung des Betriebes öffentlicher Bäder. Diese Erfahrung machen Badbetreiber seit über 30 Jahren. In der aktuellen Situation, in der freiwillige Leistungen der öffentlichen Hand auf den Prüfstand kommen und gerade bei den Bädern erhebliche Einsparungen gefordert werden, ist es von besonderer Bedeutung, die eigenen Betriebsdaten richtig ...

mw
07/2005
Im World Wide Web gefunden (50): Bäder & Co. im Internet

Besucher einer Bäder-Homepage wollen oft auch etwas über das Umfeld des Bades bzw. Ortes erfahren. Da kann eine „Linkliste“ hilfreich sein, auf der örtliche Institutionen, Vereine, Verbände, aber auch Anbieter von Informationen zum Thema Bad und Sauna aufgeführt werden. Vielleicht interessiert sich der User auch für die kulturellen Angebote der Region oder für touristische Aktivitäten. Nützlich ist sicher auch der Verweis auf die lokalen Zeitungen, auf die Fahrplanauskunft des öffentlichen ...

Walter J. Richtsteig, Neukirchen-Vluyn
07/2005
Belange der Behinderten sind nun stärker berücksichtigt

Das Merkblatt B 8 „Muster einer Haus- und Badeordnung für öffentliche Bäder“ erscheint nun als Weißdruck mit einigen Veränderungen gegenüber der Vorgängerversion aus dem Jahr 1994 und auch gegenüber dem Blaudruck (Entwurf) vom Mai 2004. Neben einer ganz allgemeinen Anpassung an die heutige Situation in den Bädern wurden nach Hinweisen aus den entsprechenden Verbänden insbesondere die Belange von Menschen mit Behinderungen oder Einschränkungen verschiedener Art stärker berücksichtigt.

mw
07/2005
Menschen mit Schuppenflechte dürfen nun baden gehen

Aufatmen bei Menschen mit Schuppenflechte: Nun können sie das schöne Wetter genießen und – wie andere – öffentliche Bäder besuchen, was ihnen bisher nicht gestattet war. Etwa 2 Mio. Menschen in Deutschland leiden unter Schuppenflechte (Psoriasis), einer Reaktionsstörung der Haut, die sich als Entzündung und Schuppung in sehr unterschiedlicher Form zeigt, aber nicht ansteckend oder infektiös ist.

Christiane Rose
07/2005
"Gesundheitsreform 2004“ – ein stürmisches Jahr für die deutschen Heilbäder und Kurorte?

Trotz des stetigen Rückgangs der Sozialkuren können sich die rund 300 staatlich anerkannten Heilbäder und Kurorte1) unter dem Dach des Deutschen Heilbäderverbandes e. V. (DHV), Bonn, am Markt behaupten.

07/2005
Asiatische Spa- und Wellness-Konzepte

Gesundheitsprinzipien und Heiltraditionen aus Asien halten zunehmend im Westen Einzug. Aufgrund ihrer teilweise Jahrtausende alten Erfahrungshorizonte bergen sie ein enormes Know-how in sich. Ein bei uns bisher wenig bekanntes, umfassendes Gesundheits- und Behandlungsprinzip entstammt der alten Volksheilkunde der Thai: die traditionelle Thai-Medizin. Durch ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten lassen sich deren ganzheitliche Grundprinzipien in idealer Weise mit unserer traditionellen westlichen ...

Herbert Müller
07/2005
Rubriken
07/2005
Firmen und Produktinfos
Copyright © 2020 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing