baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 01/2006

01/2006
Editorial
Hans Schaidinger, Rüdiger Steinmetz
01/2006
Startblock
01/2006
Kongress für das Badewesen 2005 in Marburg: Bericht über die Fachtagung „Öffentliche Bäder“

Es war sicher etwas Besonderes, an einer historischen Stätte in einem geschichtsträchtigen Ort mit höchst aktuellen Themen, neuen Entwicklungen und darüber hinaus auch mit nicht vollständig zu beantwortenden Zukunftsfragen konfrontiert zu werden. Erfreulich: Alle Themenkreise des Kongresses waren außerordentlich gut besucht. Der denkmalgeschützte Saal im Marburger Rathaus konnte die Zuhörer kaum fassen

WJR
01/2006
Materialgerechter Einsatz bei Sanierung und Neubau: Schwimmbadanlagen mit Edelstahl

Edelstahl hat sich in den zurückliegenden Jahren im Schwimmbadbau durchgesetzt. Ob Hallen- oder Freibäder, Privatbäder oder öffentliche Bäder – Edelstahl ist fast immer der ideale Werkstoff. Er ist unverwüstlich und unempfindlich gegen Frost, Regen, Sonne etc.; Bakterien und Schmutz können sich nicht ansetzen. Bei Sonnenschein wärmt sich das Edelstahlmaterial auf und gibt die Wärme an das Wasser wieder ab, was sich positiv auf den Energieverbrauch auswirkt. Die Wartung und Pflege ist ...

Dipl.-Ing. Norbert Fleczok*
01/2006
Bedarfsgerechte Umgestaltung auf Borkum: Das neue „Gezeitenland ~ Wasser und Wellness“

Die Insel Borkum mit der gleichnamigen Stadt (6000 Einwohner) ist die westlichste ostfriesische Insel und liegt 12 km vom Festland entfernt im Bundesland Niedersachsen. Das dort 1970 in Betrieb genommene Meerwasser-Hallenwellenbad mit dem Kurmittelhaus konnte den heutigen Bedürfnissen nicht mehr gerecht werden. Es wurde entsprechend einer neuen baulichen und betrieblichen Konzeption umgestaltet und in ein modernes, den Anforderungen der Insel entsprechendes Freizeitbad mit ...

Dipl.-Ing. Udo Janßen und Michael Niede
01/2006
Marketing-Mix und Marktsegmentierung im Freizeitbad

Steigende Kundenerwartungen und eine Zunahme des Wettbewerbs haben zur Folge, dass Marketing-Maßnahmen auf dem Bädermarkt weiter an Bedeutung gewinnen. Aufgrund der angespannten finanziellen Situation, in der sich viele Freizeitbäder befinden, ist auch bei den Marketing-Maßnahmen auf einen möglichst effizienten Mitteleinsatz zu achten. Grundlage hierfür ist ein guter Marketing-Mix. Zudem ist eine Segmentierung des Marktes sinnvoll.

Dr. rer. oec. Marc Hasenjäger, Burscheid
01/2006
Im World Wide Web gefunden (56):Bäder & Co. im Internet
WJR
01/2006
Saunabaden ist auch für Schwangere und Babys gesund und entspannend

Zur immer wieder gestellten Frage, ob Saunabaden für Schwangere und Babys überhaupt gesund ist, weist der in Bielefeld ansässige Deutsche Sauna-Bund e. V. auf Studien hin, die bestätigen, dass der Saunabesuch für Mutter und Kind empfehlenswert ist, wenn bestimmte Regeln eingehalten werden. Frauen, die regelmäßig saunabaden, haben sogar weniger Beschwerden in der Schwangerschaft, und Säuglingen bekommt die wohlige Wärme ebenfalls gut.

01/2006
Die Gefahren „sicheren“ Spielens

Das „Forum für Sicherheit beim Spielen“ fordert Spieleanbieter auf, an erster Stelle die Bedürfnisse der spielenden Kinder zu berücksichtigen und sich nicht von Ängsten vor Rechtsstreitigkeiten leiten zu lassen. Die Zahl der Spielplätze ist im Schwinden begriffen, nicht etwa mangels Geldmitteln oder mangels Interesse, sondern aus Angst vor Rechtsstreitigkeiten. Wie können Anbieter einen Spielraum für Kinder schaffen, der sicher ist, sie herausfordert, ihrer Gesundheit dient und ihnen Spaß ...

Aus: „recreation“ 4/03 – R. M.-G.
01/2006
Rubriken
01/2006
Stellenmarkt
Copyright © 2019 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing