baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 02/2007

02/2007
Europäische Normungsarbeit aus britischer Sicht
Ralph Riley, Loughborough (Gb)
02/2007
Startblock
02/2007
Bericht über die Fachtagung Hotelbäder

Erstmals fand im Rahmen eines Kongresses für das Badewesen – dem mittlerweile 58. Bäderkongress der Verbände des Badewesens im Herbst 2006 – eine „Fachtagung Hotelbäder“ statt, eine Konsequenz aus der strategischen Partnerschaft, die zwischen dem BUNDESFACHVERBAND ÖFFENTLICHE BÄDER E. V. (BÖB), Essen, und dem Hotelverband Deutschland (IHA) e. V., Berlin, besteht (siehe auch A.B. 11/06 S. 611 ff.). Wellness-Angebote sind schließlich zukunftsträchtige und -fähige Zusatzeinrichtungen von  ...

WJR
02/2007
Swemmbad Wiefelstede

Die ländlich strukturierte Gemeinde Wiefelstede (ca. 14 500 Einwohner) mit etlichen nahe gelegenen Bauerschaften (Ortschaften) im Landkreis Ammerland (Bundesland Niedersachsen) liegt etwa 15 km nordnordwestlich von Oldenburg. Nach einer langen Entwicklungsgeschichte konnte schließlich Anfang 2003, nachdem die stark baufällige Kleinschwimmhalle bereits im Frühjahr 2001 abgerissen worden war, mit dem Bau eines Hallenbades am vorhandenen Freibad begonnen werden. Die Einweihung der zum ...

Dipl.-Ing. Architekt Enno Dohrn
02/2007
Funktionale Oberflächenveredelung im Bäderbereich

Die Anwendung neuer Erkenntnisse im Bereich funktionaler Oberflächenveredelung ermöglicht es den Betreibergesellschaften von Bädern, den Instandhaltungsanforderungen besser gerecht zu werden. Dabei müssen die Betreiber die Glasfassaden der Schwimmhallen bisher durch einen hohen Aufwand an Kosten in optisch und hygienisch einwandfreiem Zustand halten. Hier kann eine vollkommen neue Art der Oberflächenveredelung – die Nanotechnologie – für einen langfristigen Oberflächenschutz sorgen. Somit ...

Detlef Hagenbruch und Kai Lundt
02/2007
Die Vorbereitungen für den Überörtlichen Betriebsvergleich Bäderbetriebe 2006 laufen an

Nach dem Betriebsvergleich ist vor dem Betriebsvergleich – so könnte man die Lage in der Geschäftsstelle der Verbände des Badewesens beschreiben. Nachdem die Teilnehmerzahl im vergangenen Jahr nahezu stabil gehalten werden konnte, geht es nun darum, das große Teilnehmerpotenzial für einen aussagekräftigen Überörtlichen Betriebsvergleich Bäderbetriebe (ÜÖBV) noch weiter zu erschließen. Nach wie vor gibt es zwei konkurrierende Betriebsvergleiche für Bäder; das ist immer noch ein Manko, aber ...

Dipl.-Sportwiss. Michael Weilandt
02/2007
Sichere Reinigung keramischer Beläge

Die neue „Liste geprüfter Reinigungsmittel für keramische Beläge in Schwimmbädern“ – kurz „Liste RK“ – ist vor wenigen Wochen in vollkommen überarbeiteter Fassung einschließlich der 29. Ergänzung erschienen.

Ho
02/2007
Im World Wide Web gefunden (69): Bäder & Co. im Internet

Verfolgt man die Aktualität der Internet-Präsentationen von Bäderbetrieben, kann man große Unterschiede feststellen. So gibt es da die „statische“ Homepage. Hier verändert sich an der Darstellung über Jahre so gut wie nichts. Sind die Verantwortlichen jedoch der Meinung, dass die Site beachtet wird, sie ein guter Werbeträger ist und die Homepage auch etwas von ihrem Engagement widerspiegeln soll, wird man oftmalige Veränderungen und Verbesserungen feststellen. Da wird im Laufe der ...

WJR
02/2007
Zugang in Bäder von Personen mit Merkzeichen „B“ im Schwerbehindertenausweis neu geregelt

Der Bundestag hat am 26. Oktober 2006 den von der Bundesregierung eingebrachten Entwurf zur Änderung des Sozialgesetzbuches (SGB) IX angenommen. Danach bedeutet das Merkzeichen „B” nicht mehr, dass eine Begleitung zwingend erforderlich ist. So war es im Gesetz eigentlich auch nie gemeint, leider aber etwas unglücklich formuliert worden. Die Formulierung „Notwendigkeit ständiger Begleitung” wurde folgerichtig an mehreren Stellen durch den Ausdruck „Berechtigung zur Mitnahme einer ...

mw
02/2007
Europäische Normungsgremien stellen Weichen – auch für die deutschen Badbetreiber

Zwei europäische Normungsgremien tagten vom 13. bis 17. November 2006 am Rande der Bädermesse „Piscine 2006“ in Lyon. In der CEN/TC136/WG 3 „Water Slides” ging es um die Überarbeitung der Norm für Wasserrutschen (EN 1069), die noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Die CEN/TC136/WG 8 „Swimming Pool Equipment” hatte die abschließende Behandlung der neuen EN 15 288 – Schwimmbäder, Sicherheitsanforderungen an den Bau (Teil 1) und den Betrieb (Teil 2) – auf der Tagesordnung. Die  ...

Dipl.-Sportwiss. Michael Weilandt
02/2007
Weltweite Normung für Bäder

Mit Sicherheitsschildern für Schwimmbäder befasste sich eine Arbeitsgruppe der weltweiten Normungsorganisation „International Organization for Standardization” (ISO) vom 22. bis 24. November 2006 in Cork (Irland). Auch hier (siehe z. B. auch den Artikel über die CEN-Arbeitsgruppen in dieser Ausgabe) vertrat der BUNDESFACHVERBAND ÖFFENTLICHE BÄDER E. V. (BÖB), Essen, die Interessen der deutschen Badbetreiber. Dabei geht es auch um die Frage, wie dominant künftig gelbe Warndreiecke und rote  ...

Dipl.-Sportwiss. Michael Weilandt
02/2007
Zugangsregelungen für Kinder

Die Zugangsregelungen für Kinder haben zu mancher Kontroverse geführt, doch zeichnet sich im Zuge der fortdauernden Auseinandersetzung mit diesem Thema eine praktikable und vor allem Sicherheit bringende Lösung ab (siehe dazu auch A.B. 02/04 S. 99 ff. und 01/06 S. 50 ff.).

Aus: „recreation“ 7-8/05 – R. M.-G.
02/2007
Firmen und Produktinfos
02/2007
Rubriken
02/2007
Stellenmarkt
Copyright © 2020 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing