baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 08/2007

08/2007
Klassisch-römisch verwöhnen lassen – hier wie dort
Konstanze Ziemke-Jerrentrup
08/2007
Starblock
08/2007
Möglichkeiten und Grenzen von „Public Private Partnership“-Projekten

Auf der Fachtagung „Öffentliche Bäder“ des Ende September in Fulda stattfindenden 59. Kongresses für das Badewesen (zum Programm siehe besonders A.B. 07/07 S. 359 f.) wird auch der „Dauerbrenner“ PPP ein Thema sein: So wird Dipl.-Ing. Jürgen Kannewischer von der in Baden-Baden ansässigen Kannewischer Ingenieurgesellschaft mbH über die Möglichkeiten, aber auch Grenzen von „Public Private Partnership“ im Bäderbau sprechen – also aus Sicht eines PPP-Unternehmers.

08/2007
Das Freibad Witten-Annen

Mit rund 103 000 Einwohnern ist Witten die größte Stadt im Ennepe-Ruhr-Kreis am südlichen Rand des Ruhrgebietes (Land Nordrhein-Westfalen). Das im dortigen Stadtteil Annen aus dem Anfang des vergangenen Jahrhunderts stammende, später erweiterte Freibad wurde mit einem Kostenaufwand von 2,5 Mio. € im Winterhalbjahr 2005/2006 instand gesetzt und modernisiert.

Boris E. Biskamp,Thorsten Coß
08/2007
Baden, Wellness und Beauty im Hotel

Der weltbekannte Tiroler Kurort Kitzbühel (ca. 8500 Einwohner, 761 m über NN), liegt etwa 30 km südöstlich von Kufstein in den Kitzbüheler Alpen (Österreich). Das dort nach zweijähriger Bauzeit 2005 fertiggestellte Grand Spa Resort A-Rosa Kitzbühel wurde u. a. mit einem weitläufigen Wellness- und Sauna- Bereich sowie Innen- und Außenpool ausgestattet.

Dipl.-Ing. Peter Weber
08/2007
Im World Wide Web gefunden (75): Bäder & Co. im Internet

Man besucht eine Webseite und ärgert sich, weil man nicht sofort die Informationen erhält, die man braucht! Das kann daran liegen, dass die inhaltliche Struktur nicht dem Nutzerverhalten entspricht. So etwas passiert sowohl den Web-Gestaltern als auch den Auftraggebern, die ihre Sichtweisen einbringen. Da ist die eine Homepage „über-designt“, die andere eine Selbstdarstellung des Unternehmens. Hinzu kommt, dass Formulierungen und Formatierung der Inhalte dem Medium nicht gerecht ...

WJR
08/2007
Ausbildungsprojekt „Badanalyse – Meiningen“

Kundenorientiertes Handeln sowie Verständnis für Meinungen und Anforderungen von Badbesuchern und Mitarbeitern sollten oberste Priorität einer Führungskraft auch und insbesondere im Badewesen sein. Doch der Weg zur Führungskraft muss geebnet werden. Bereits in der Ausbildung zum Fachangestellten können wichtige Grundelemente des Führungsverhaltens vermittelt werden. Das Projekt „Badanalyse – Meiningen“ soll deutlich machen, wie praxis- und erlebnisorientiert Aufgaben an die Auszubildenden ...

Eric Voß
08/2007
Mitglieder-Portraits (11)
08/2007
Merkblatt 60.03 ist als Weißdruck verfügbar

Nach einer intensiven Diskussion und verschiedenen redaktionellen Überarbeitungen ist das von den Verbänden des Badewesens herausgegebene Merkblatt 60.03 „Vermeidung von Gefahren an Ansaug-, Ablauf- und Zulaufanlagen in Schwimm- und Badebecken“ nun als Weißdruck verfügbar. Gegenüber dem Blaudruck (siehe auch A.B. 07/06 S. 383) sind noch einmal einige aktuelle Erkenntnisse aufgenommen worden, und das Merkblatt wurde um Formblätter zur Überprüfung der Ansaug-, Ablauf- und Zulaufanlagen im ...

mw
08/2007
Verteidigen, was schon verloren ist

Ein Radio-Interview führte kürzlich dem Hauptgeschäftsführer des Instituts für Sport- und Freizeitmanagement (ISRM), Ralph Riley, die Bedeutung einer ausreichenden Schulung vor Augen.

Ralph Riley
08/2007
Verteidigen, was schon verloren ist
Ralph Riley
08/2007
Rubriken
08/2007
Firmen & Produktinfos
08/2007
Stellenmarkt
08/2007
Verteidigen, was schon verloren ist

Ein Radio-Interview führte kürzlich dem Hauptgeschäftsführer des Instituts für Sport- und Freizeitmanagement (ISRM), Ralph Riley, die Bedeutung einer ausreichenden Schulung vor Augen.

Ralph Riley
Copyright © 2020 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing