baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 10/2010

10/2010
interbad und Kongress 2010: Vorsprung durch Wissen!
Dr. h. c. Fritz Schramma
10/2010
Startblock
10/2010
Plattform für Fachgespräche mit Bäderexperten des Verbandes auf der interbad 2010

Auch auf der interbad 2010, der am 13. Oktober in Stuttgart beginnenden europäischen Bäderfachmesse, wird die Deutsche Gesellschaft für das Badewe - sen e. V. (DGfdB) zusammen mit ihrer Fachzeitschrift AB Archiv des Badewe - sens wieder mit einem eigenen Messestand vertreten sein – in Halle 6, Stand C 52.

mw
10/2010
Stuttgart – Stadt und Region

In der Region Stuttgart trifft Natur auf Technik und Tradition auf Innovation. Die Architektur reicht von Barock bis Gegenwart. Sie schlägt den Spannungsbogen zwischen pulsierender Wirtschaftsmetropole und kulturellem Angebot auf höchstem Niveau. Und das alles eingebettet in eine idylische, topographisch ansprechende Landschaft.

10/2010
62. Kongress für das Badewesen in Stuttgart vom 13. bis 16. Oktober 2010
10/2010
Stuttgart – erfinderisch, weltoffen und charmant

Rund 590 000 Menschen leben heute in der Stadt Stuttgart, die sich mitten in einer der größten Weinbaugebiete Deutschlands befindet. Mittlerweile Mit telpunkt einer international be - deutenden Industrieregion, hat Stuttgart im frühen Mittelalter einmal ganz klein angefangen: Im Jahr 950 als Ge - stüt „Stuotgarten“ angelegt (siehe In - fokasten), stand die heutige Landeshauptstadt Baden-Württembergs lan - ge im Schatten des „großen Bruders“ Bad Cannstatt.

jh
10/2010
Erholung und Entspannung in Stuttgarts Bädern

Die Bäderbetriebe Stuttgart zeichnen in der Landeshauptstadt für 16 Bäder verantwortlich: drei Mineral-, acht Hal - len- und fünf Freibäder. Im Jahr 2009 konnten mehr als 2,85 Mio. Bad- und Saunabesuche gezählt werden (siehe Infokasten).

Bäderbetriebe Stuttgart / jh
10/2010
Neue Freizeit- und Wellness-Oase

Die Stadt Hagen liegt am südöstlichen Rand des Ruhrgebiets (Bundesland Nordrhein-Westfalen). Durch die an das Sauerland angrenzende Lage und die gute Anbindung an das weitverzweigte Verkehrsnetz aus Autobahnen, Landstraßen und Bahnlinien ist Hagen mit knapp 200 000 Einwohnern ein wichtiger Drehpunkt zwischen Ruhrgebiet und Südwestfalen. Nach einer 23-monatigen Bauzeit wurde dort am 28. April dieses Jahres das neue Westfalenbad eröffnet. Mit mehr als 2000 m2 Wasserfläche und einer Sauna- und ...

Dipl.-Ing. Architekt Thomas Kalman,
10/2010
Besprechung von Urteilen zum Thema „Allgemeine Verkehrssicherungspflichten”

Im fünften Teil der Urteilsbesprechun - gen (siehe bisher AB 06/07 S. 320 ff., 09/07 S. 495 ff., 06/08 S. 300 ff. und 09/09 S. 499 ff.) geht es um Entscheidungen, die sich mit dem Thema „Allgemeine Verkehrssicherungspflichten“ beschäftigen. Dabei treffen den Badoder Saunabetreiber die gleichen rechtlichen Verpflichtungen wie jeden Eigen - tümer einer Liegenschaft, die öffentlich zugänglich ist. Es werden die The - men „Laub auf Gehwegen“, „Sicherungs - pflicht für Bäume“ und „Spiel ...

Prof. Dr. Carsten Sonnenberg
10/2010
Bäder & Co. im Internet
10/2010
Das Kölner Schulprojekt „Sicher schwimmen!”

Seit mehr als zwei Jahren läuft nun das Kölner Projekt „Sicher schwimmen!“ erfolgreich an 99 % aller Schulen mit Primarstufe (Grund- und Förderschulen) und erfreut sich großer Beliebtheit bei Lehrern und Kindern (siehe auch AB 10/08 S. 559 ff.). Durch das Projekt „Sicher schwimmen!“ konnte der Stundenausfall deutlich reduziert, die Kinder individueller gefördert und somit die Qualität des Unterrichtes ge - sichert werden. Neben der Verbesserung der Rahmenbedingungen im Re -  ...

Dipl.-Sportwiss. Sonja Pieper,
10/2010
Von Aqua Zumba bis Zen Aqua

Die 14. European Aquatic Fitness Con - vention (EAFC) bot vom 7. bis 9. Mai durch die Vielfalt ihrer Programme er - neut eine hohe Dynamik. Vom sanften, meditativen Zen Aqua bis zum feu - rigen Aqua Zumba war im Fächerbad in Karlsruhe für nahezu alle Zielgruppen etwas dabei. Das 14. Jahr in Karls - ruhe war zunächst durch einen personellen Wechsel unter den Presentern gekennzeichnet: Ein Drittel aller Presenter war zum ersten Mal dabei; so viel Innovation war auch für die EAFC neuer ...

Jürgen Spreemann,
10/2010
Technischer Vergleich marktüblicher Filterverfahren

In den letzten Jahren hat sich im Be - sonderen das Verfahren der Ultrafiltration im Badewasser als neue Technik etabliert. Diverse Publikationen und Untersuchungen beschäftigten sich mit dieser neuen Technik; ein direkter Vergleich hinsichtlich der Leistungsmerkmale zwischen diesem neuen Verfahren und den „althergebrachten“ Verfahren zur Badewasseraufbereitung fehlte bis dato jedoch. Innerhalb der Figawa (Bun - desvereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach e. V., Köln) wurde ein ...

Dipl.-Ing. Jürgen Elgg,
10/2010
Trägt die UV-Bestrahlung zum Nitratanstieg bei?

Zur Adsorption nicht vermeidbarer Ne - benprodukte aus der Desinfektion von Schwimmbeckenwasser mittels Chlor stellt die Pulveraktivkohledosierung ein effektives und wirkungsvolles Verfah - ren dar. In den letzten fünf bis sechs Jahren hat der photochemische Abbau von Chlorstickstoffverbindungen mit UVStrahlern dennoch großes Interesse ge - funden und seine Leistungsfähigkeit in zahlreichen Anlagen unter Beweis stellen können. In vielen Fällen konnte die UV-Bestrahlung die ...

Dipl.-Ing. Georg Csontos
10/2010
Wir machen Schule!

Unsere Bäder können nur so erfolgreich sein, wie die Menschen, die sie be treiben. Da moderne Dienstleis tungs un - ternehmen Mitarbeiter mit gut ausgebildeten fachlichen und sozialen Kom petenzen benötigen, erhält die Aus- und Weiterbildung des Bäderpersonals einen immer höheren Stellenwert für die Qualitätssicherung unserer Bäder. Die Deutsche Gesellschaft für das Ba dewesen e. V., Essen, sichert die Fortbildungsqualität mit ihrem jährlichen Se - minarprogramm, das sich auf ho hem ...

Jeanine Morgenstern-Eberspächer,Eric Voß
10/2010
Neue Normen für privat genutzte Schwimmbäder geplant

Zu seiner konstituierenden Sitzung trat am 6. und 7. September das neue CEN TC 402 „Schwimmbäder und Warmsprudelbecken für private Nutzung“ in Brüssel zusammen. Die Gründung die - ses neuen TC stieß bei den europäischen Normungsinstituten offenbar auf gro - ßes Interesse: Es waren insg. 36 De le - gierte aus 13 Ländern (Norwe gen, Spa - nien, Österreich, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Belgien, Italien, Deutschland, Tschechien, Po - len und Por tugal) sowie ...

Michael Weilandt
10/2010
Rubriken
10/2010
Firmen und Produktinfos
10/2010
Stellenmarkt
Copyright © 2020 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing