baederportal.com

Passwort vergessen?

Artikelarchiv für den Monat 08/2011

08/2011
Innovatives Passivhausbad setzt neue Maßstäbe
Konstanze Ziemke-Jerrentrup
08/2011
Startblock
08/2011
Energieeffizienter Bäderbau

Die Weltkulturerbestadt Bamberg liegt mit ca. 70 000 Einwohnern etwa 50 km nördlich von Nürnberg und 70 km westlich von Würzburg im Bundesland Bayern. Die alte fränkische Kaiser- und Bischofsstadt an der Regnitz ist für ihre historische Altstadt und ihre Biervielfalt bekannt. Gegenwärtig wird dort das erste nach dem Passivhausstandard (eine Weiterentwicklung des Niedrigenergiehauses) geplante und zertifizierte Sport- und Freizeitbad errichtet, das im Herbst fertiggestellt sein soll. ...

Christoph Jeromin, Boris Schlörb
08/2011
Erweitertes Führungszeugnis für Mitarbeiter in Bädern

Das Problem Die Bürger vor Straftaten zu schützen, gehört zu den wichtigsten Aufgaben des Staates. Das gilt besonders für den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Straftaten, die unter Ausnutzung beruflicher oder ehrenamtlicher Tätigkeiten mit Minderjährigen geschehen. Maßgeblich sind die Regelungen des Bundeszentralregistergesetzes (BZRG)

Dr. Klaus Rischar
08/2011
Bäder & Co. im Internet
08/2011
Neue Rechtsvorschriften für den Solarieneinsatz beschlossen

Die UV-Schutz-Verordnung (UVSV; sog. Solarienverordnung) ist Anfang Juli beschlossen worden und tritt Anfang 2012 in Kraft. Das exakte Datum hängt rechnerisch vom Tag der Veröffentlichung im Bundesanzeiger ab, der bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch nicht bekannt war. Die Einführungsfrist beträgt sechs Monate ab Veröffentlichung. Für die September-Ausgabe von AB Archiv des Badewesens ist eine Veröffentlichung mit allen Details der Verordnung geplant.

Jürgen Bock
08/2011
Die Änderungen der neuen DIN 19 606

Die DIN 19 606 befasst sich mit den Anforderungen an Chlorgasversorgungsund Dosiereinrichtungen. Diese Norm ist aufgrund der potenziellen Gefährdung durch den Wirkstoff Chlorgas für Mensch und Umwelt sehr wichtig und hat bereits eine lange „Tradition“. Die Ausgabe aus dem Jahr 1986 hatte bis zum Jahr 2006 unverändert Gültigkeit. Im Jahr 2006 verabschiedete der Normenausschuss Wasserwesen des DIN e. V. eine Neufassung, die im Jahr 2010 auf vielfachen Wunsch von Betreiberseite ...

Georg Csontos
08/2011
Bremer Bäder setzen auf softwaregestütztes Gebäudemanagement

Um Wartung und Instandhaltung ihrer 15 Bäder, der Eislaufhalle und des Fitnesscenters effizienter und verlässlicher zu organisieren, haben die Bremer Bäder ein Facility-Management-System (FM-System) eingeführt. Über das System können Mitarbeiter in den Betrieben Störmeldungen und Bestellungen eingeben und den weiteren Fortgang nachverfolgen.

Thomas Semmler
08/2011
Richtlinien, Arbeitsunterlagen und die Einleitung eines Richtlinienverfahrens

Der Technische Ausschuss (TA) und der Ausschuss Bäderbetrieb (ABB) der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB) haben während ihrer Sitzungen am 13. Mai in Dresden drei neue Richtlinien als Weißdruck und vier Arbeitsunterlagen verabschiedet . Eine Richtlinie zum Bäderbau wurde zurückgezogen. Der TA beschloss darüber hinaus die Einleitung eines Richtlinienverfahrens.

Michael Weilandt
08/2011
Zukunftsorientierte Neuausrichtung der Verbände in der Solarienindustrie

Die Solarienbranche in Deutschland hat seit Jahresbeginn 2011 ihre berufsständische Organisationsstruktur neu ausgerichtet. Die Zielstellung war, künftig durch einen einheitlichen Verband die Brancheninteressen zu bündeln und nach außen geschlossen aufzutreten. Die Verkürzung der Entscheidungswege und das Erreichen von Synergieeffekten in der Sachbearbeitung erweiterten die Zielvorgaben.

Jürgen Bock
08/2011
Zahl der in deutschen Gewässern Ertrunkenen auf 438 gesunken

Suizidbereinigt (siehe dazu AB 07/09 S. 393) sind im vergangenen Jahr in Deutschland 438 Menschen ertrunken, 36 weniger als im Jahr 2009 (474), ein Rückgang von 7,6 %. Das ist die niedrigste Todesrate seit Beginn der Erhebung der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft e. V. (DLRG), Bad Nenndorf. Diese Zahlen gab DLRG-Präsident Dr. Klaus Wilkens Anfang März auf einer Pressekonferenz in Hannover bekannt. Kein Grund zum Jubeln, wie der DLRG-Präsident betonte, denn die geringere ...

Joachim Heuser
08/2011
Zwei sehr unterschiedliche Bücher über ein und dieselbe Leidenschaft N i

Die eine tut’s, der andere auch: Schwimmen. Aber Beweggründe und Randbedingungen für eine Leidenschaft, die bis an den Rand der physischen und psychischen Belastbarkeit führt, können kaum unterschiedlicher sein.

Konstanze Ziemke-Jerrentrup
08/2011
Situationskomik im Schwimmbad und bei anderen sozialen Beziehungen

Der Cartoonist ©TOM, im bürgerlichen Leben als Thomas Körner 1960 im baden-württembergischen Säckingen geboren, studierte Politik und lebt seit 1981 in Berlin. Dort veröffentlicht ©TOM seit 1991 täglich einen Comic-Strip Touché in der taz. Ein Themenkomplex ist dabei das Schwimmbad. Mit der Darstellung von zahlreichen Situationen am Beckenrand erweist sich der Comic-Zeichner als Kenner des Badebetriebs. Flotte Sprüche, Badegästen und Aufsichtspersonal in den Mund gelegt, karikieren ...

Konstanze Ziemke-Jerrentrup
08/2011
Rubriken
08/2011
Firmen und Produktinfos
08/2011
Stellenmarkt
Copyright © 2019 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing