baederportal.com

Passwort vergessen?

Aktuelles

Die Teilnahme am zum 5. Mal ausgelobten Wettbewerb der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB), Essen, ist noch bis zum 23. Mai möglich. Dann müssen alle Bewerbungsunterlagen für den „Public Value Award für das öffentliche Bad 2018“ in der Geschäftsstelle vorliegen. Später... weiterlesen »
Für die Produzenten von bäderspezifischen Produkten stellt sich die Frage, wie ihre Produkte mit sinnvollen IFC-Attributierungen „BIM-fähig“ gemacht werden können. Von vielen Herstellern wurde daher großes Interesse signalisiert, dieses Thema in geeigneten Formaten zu vertiefen.

Die Deutsche... weiterlesen »
Beginnend im November 2018 bietet die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB) vor allem für Geprüfte Meister/innen für Bäderbetriebe das mehrstufige und modulare Seminar „Bäderbetrieb plus – Führen - Leiten - Lenken“ an. Die Meisterinnen und Meister sowie Führungskräfte für... weiterlesen »
Die April-Ausgabe 2018 der Fachzeitschrift AB Archiv des Badewesens befasst sich im Schwerpunkt mit dem Thema „Building Information Modeling (BIM)“. Dipl.-Sportwiss. Michael Weilandt, Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e. V., Essen, führt mit seinem Editorial „Digitalisierung – auch in der... weiterlesen »
In der März-Ausgabe 2018 der Fachzeitschrift AB Archiv des Badewesens finden Sie drei Fachartikel, die sich mit dem Thema Wasseraufbereitung befassen. Dipl.-Ing. Stefan Mersmann, Obmann des Arbeitskreises Wasseraufbereitung der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V., Essen, und... weiterlesen »
"Public Value Award für das öffentliche Bad 2018" ausgelobt Gemeinwohl gewinnt! - Ab sofort können sich Badbetreiber wieder um den Public Value Award bewerben und als Preisträger Wertschätzung für den gesellschaftlichen Beitrag ihres Bades erfahren. Den Wettbewerb lobt die Deutsche Gesellschaft für... weiterlesen »
Der Bäderatlas der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB), Essen, bietet bereits heute eine Vielzahl von Informationen über die knapp 5400 Hallen-, Frei- und Naturbäder in Deutschland. Bei etwa 1000 Bädern sind nach einer Befragung der DGfdB interessante Informationen hinzugekommen –... weiterlesen »
Im Jahr 2010 kam es in einem Freibad mit biologischer Wasseraufbereitung zu einem Badeunfall, bei dem die damals zwölf Jahre alte Klägerin massive, irreparable Hirnschäden erlitt. Bei einem ordnungsgemäßen Verhalten der Wasseraufsichtspersonen wäre die Klägerin mindestens 3 min eher gerettet worden.... weiterlesen »
In der September-Ausgabe 2017 von AB Archiv des Badewesens finden Sie einen Fachartikel, der sich damit befasst, wie man einem möglichen Fachkräftemangel in öffentlichen Schwimmbädern aktiv entgegenwirken kann. Dipl.-Soz.-Päd. (FH) Eric Voß, Geschäftsführer der Bäder Betriebs GmbH, Fulda, sowie... weiterlesen »
Die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB), Essen, hat eine wichtige Ergänzung ihrer Arbeitsunterlage A 8 „Muster einer Haus- und Badeordnung“ vorgenommen. Den Betreibern öffentlicher Schwimmbäder wird daher dringend empfohlen, ihre jeweiligen Haus- und Badeordnungen ggf. entsprechend... weiterlesen »
Die Arbeitswelt in öffentlichen Schwimmbädern und damit einhergehend das Personal- und Betriebsmanagement verändern sich derzeit massiv. Der Generationswechsel in den Betrieben und die Digitalisierung sind dabei zentrale Herausforderungen. Der Faktor Personal wird immer mehr zum strategischen Thema.... weiterlesen »
In der Juli-Ausgabe 2017 von AB Archiv des Badewesens finden Sie einen Fachartikel, der sich mit dem aktuellen wissenschaftlichen Stand zum Thema Schwimmfähigkeit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland befasst. Reinhard Rasch, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Beauftragter für... weiterlesen »
Die beiden zentralen europäischen Schwimmbadnormen, die DIN EN 15 288-1 „Schwimmbäder – Teil 1: Sicherheitstechnische Anforderungen an Planung und Bau“ und die DIN EN 15 288-2 „Schwimmbäder – Teil 2: Sicherheitstechnische Anforderungen an den Betrieb“ sind mit dem Ausgabedatum 8/2017 nun als... weiterlesen »
Im Deutschen Bäderatlas der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB), der seit Oktober 2016 online ist, sind über 5400 Bäder in ganz Deutschland vermerkt. Der Bäderatlas ist mittlerweile um einige Funktionen erweitert und in der Bedienung verbessert worden – und seit Juli 2107 gibt es... weiterlesen »
Wegen der vermehrten Anfragen von Medien und Badbetreibern zum Umgang mit Foto-Handys in Freibädern (siehe den DGfdB-Newsletter vom 14. Juni 2017) hat die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB), Essen, im Rahmen der Freibadbefragung die Betreiber von Freibädern gefragt, ob und wenn... weiterlesen »
Das Ergebnis des 1. Teils des Überörtlichen Betriebsvergleichs Bäderbetriebe (ÜÖBV) 2016, der von der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB), Essen, durchgeführt wird, ist nun veröffentlicht und im Shop der DGfdB-Website für 150 € erhältlich. Interessierte finden hier die wichtigsten... weiterlesen »
Derzeit erreichen die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB), Essen, vermehrt Anfragen von Medien und auch Betreibern zum Umgang von Foto-Handys in Freibädern. Die zunehmende Technisierung / Digitalisierung der Badegäste stellt die Badbetreiber vor allem in Freibädern vor... weiterlesen »
Der breite Widerstand gegen den „Gesetzentwurf zur Modernisierung der epidemiologischen Überwachung übertragbarer Krankheiten“, was die geplanten Länder-Ermächtigungen zum Erlass von länderspezifischen Badewasserverordnungen angeht, hat Wirkung gezeigt: Das Thema ist wieder „vom Tisch!“

Der... weiterlesen »
Aufgrund des ständigen Wandels und wachsenden Herausforderungen in der Bäderlandschaft hat die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB), Essen, eine umfangreiche Fortbildung konzipiert, die Führungskräfte auf die Bewältigung zukünftiger Aufgaben vorbereiten soll: Das Seminar... weiterlesen »
In der März-Ausgabe 2017 der Fachzeitschrift AB Archiv des Badewesens finden Sie vier Fachartikel, die sich mit dem Thema Wasseraufbereitung befassen. Dipl.-Ing. Stefan Mersmann (Obmann des Arbeitskreises Wasseraufbereitung der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V., Essen, und... weiterlesen »
Die Sportministerin des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW), Christina Kampmann (SPD), hat in einem Bericht für die Sitzung des Sportausschusses des NRW-Landtages am 14. Februar 2017 angekündigt, Informationsveranstaltungen für Kommunen zu organisieren, um diese über Möglichkeiten zu informieren, wie... weiterlesen »
Die vom Umweltbundesamt (UBA) und der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. in Kooperation erarbeitete Broschüre "Rund um das Badewasser" kann ab sofort beim Umweltbundesamt als Print-Version bestellt werden und steht außerdem kostenlos hier zum Download zur Verfügung. Die Broschüre... weiterlesen »
Am 1. Februar 2017 tritt das neue Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) in Kraft. In den §§ 36 und 37 VSBG werden Informationspflichten für Unternehmer vorgegeben, die diese zu erfüllen haben. Tun sie das nicht, können sie wettbewerbsrechtlich abgemahnt werden.

Nach § 36 VSBG sind davon alle... weiterlesen »
In der Februar-Ausgabe der Fachzeitschrift AB Archiv des Badewesens finden Sie einen Artikel mit dem Titel „Lizenz für Nachhaltigkeit - Wie lassen sich Nachhaltigkeitsgütesiegel im Schwimmbadbau umsetzen?". Lesen Sie hier den Anlauftext dieses Artikels von Prof. Dr. Natalie Eßig, Hochschule München,... weiterlesen »
Auf einer Pressekonferenz der neu gegründeten „Bäderallianz Deutschland“, einem Zusammenschluss führender Verbände und Institutionen des Badewesens und Schwimmens in Deutschland, wurde am 19. Januar 2017 im Sport- und Olympiamuseum Köln vor Vertretern der Medien und Repräsentanten der Politik ein... weiterlesen »
Am 19. Januar 2017 findet im Sport- und Olympiamuseum Köln (Kurt-Brumme-Galerie, Beginn 11.00 Uhr) eine Pressekonferenz der neu gegründeten „Bäderallianz Deutschland“, einem bundesweiten Zusammenschluss führender Verbände und Institutionen des Badewesens und Schwimmens in Deutschland, statt. Die... weiterlesen »
Die vom Arbeitskreis (AK) Aus- und Fortbildung für das Jahr 2017 festgelegten Seminare der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB), Essen, sind nun hier freigeschaltet. Anmeldungen sind über die Anmeldemasken der einzelnen Programme bequem möglich.

Neu im Programm sind die... weiterlesen »
In der Januar-Ausgabe 2017 der Fachzeitschrift AB Archiv des Badewesens finden Sie einen Fachartikel, der sich mit einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG), Karlsruhe vom 19. Juli 2016 (2 BvR 470/08) zum Thema unterschiedliche Eintrittspreise befasst. Lesen Sie hier Auszüge des... weiterlesen »
Wie in den Vorjahren bleibt die Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB), Essen, auch dieses Mal "zwischen den Jahren" geschlossen - und zwar vom Dienstag, 27. Dezember, bis zum Freitag, 30. Dezember. Ab Montag, 2. Januar 2017, sind die Mitarbeiter wieder... weiterlesen »
Der auf der interbad 2016 der Öffentlichkeit vorgestellte Bäderatlas der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB), Essen, ist jetzt online. Erstmals steht damit nun über die DGfdB-Website oder direkt unter www.baederatlas.com eine Übersicht der deutschen Schwimmbäder in einer... weiterlesen »
Die Preisverleihung des „Public Value Awards für das öffentliche Bad 2016“ fand am 27. September in Stuttgart statt. Den Rahmen für den „Oskar des Bäderwesens“ bildete die festliche Eröffnungsveranstaltung der „interbad 2016“ und des 66. Kongresses für das Badewesen. Neben zahlreichen geladenen... weiterlesen »
Trotz der Hitzewelle am Ende des letzten Monats konnten die Bäder das negative Ergebnis der Monate April bis Juli nicht ausgleichen. Die erste Zwischenauswertung des Monats August zeigt eine Abweichung der Besuche pro Betriebstag von -8,7 % zum Vergleichsmonat des Vorjahres.

Bundesweit ergibt sich... weiterlesen »
Nicht nur Architekten im Bäderbau interessieren sich dafür, wie in Zukunft mit Building Information Modeling (BIM) hoch technisierte Bauten wie Hallenbäder kontrollierter, transparenter und effizienter werden können – und das über den gesamten Lebenszyklus betrachtet. Der diesjährige Kongress für... weiterlesen »
Auszubildende zu Fachangestellten für Bäderbetriebe haben die Möglichkeit, Teile des 66. Kongresses für das Badewesen, der vom 27. bis 29. September in Stuttgart parallel zur Bädermesse „interbad“ stattfindet, kostenfrei zu besuchen.

Gegen Nachweis eines Berufsausbildungsvertrages können die... weiterlesen »
Im Rahmen der feierlichen Eröffnung der „interbad“ und des Kongresses für das Badewesen erfolgt am 27. September in Stuttgart die Preisverleihung des „Public Value Awards für das öffentliche Bad 2016“. Damit werden die Preisträger des diesjährigen Wettbewerbs um den Gemeinwohlbeitrag eines... weiterlesen »
Der Messestand der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB) auf der „interbad“, der sich diesmal in Halle 5 (Stand-Nummer 5 C 50) befindet, bietet nun schon fast traditionell ein besonderes Highlight: den Messepool, ein richtiges Schwimmbecken, ausgeführt in Beton, Folie und Edelstahl.... weiterlesen »
Ab sofort kann man sich zu den Vorträgen des 66. Kongresses für das Badewesen im Rahmen der interbad 2016 Ende September in Stuttgart hier anmelden.

Das komplette Programm liegt zum einen der Juli-Ausgabe von AB Archiv des Badewesens bei. Zum anderen kann es auch hier heruntergeladen werden. Wie... weiterlesen »
Ab sofort stellt die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e. V. die von ihr herausgegebenen Listen geprüfter Reinigungsmittel für keramische Beläge in Schwimmbädern (Liste RK) und für Beckenkörper und Bauteile aus Edelstahl in Schwimmbädern (Liste RE) als Datenbank hier zur Verfügung.

So können... weiterlesen »
Die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen (DGfdB) GmbH hat eine Niederlassung Süd in Waiblingen bei Stuttgart gegründet, die seit Ende März operativ tätig ist. Dort wird hauptsächlich das Geschäftsfeld "Bäderberatung" bearbeitet; es werden aber auch weitere Serviceleistungen für den Verband... weiterlesen »
Am 23. und 24. Juni traf sich das Preisgericht des "Public Value Awards für das öffentliche Bad 2016" in Essen. Den Wettbewerb um den höchsten Gemeinwohlbeitrag eines öffentlichen Bades hatte die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB), Essen, nun schon zum 4. Mal ausgelobt. Mit 39... weiterlesen »
Bis zum 31. August haben alle Badbetreiber noch die Chance, am Teil 2 des Überörtlichen Betriebsvergleichs Bäderbetriebe (ÜÖBV) der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. teilzunehmen - eine gute Möglichkeit, das eigene Bad mit anderen ähnlichen Bädern zu vergleichen.

Wie in den Vorjahren... weiterlesen »
Mit der jährlich von der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB) durchgeführten Freibadbefragung können die Abweichungen bei den Besuchen gegenüber dem Vorjahr festgestellt und die Anzahl der Besuche nach Bundesländern bzw. Postleitzahlenbezirken verglichen werden. Dafür werden in... weiterlesen »
In Volkersdorf bei Dresden war die Aufregung groß, als kürzlich in der "Bild"-Zeitung zu lesen war, dass die Mitglieder eines FKK-Vereins künftig an und in einem Waldteich Badekleidung tragen müssen, weil in der Nähe ein Flüchtlingsheim gebaut wird. Der seit 1905 existierende "Familien- und... weiterlesen »
Ab sofort stellt die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e. V., Essen, auch Baderegel-Comics zur Verfügung, die Flüchtlingen die Verhaltensregeln im Schwimmbad bildlich vermitteln sollen, aber auch dem Badpersonal als Hilfe im Umgang mit Flüchtlingen dienen können.

In den Baderegel-Comics, welche... weiterlesen »
Ab sofort können Sie an der jährlich von der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB), Essen, durchgeführten Freibadbefragung online teilnehmen. Neben den Stammdaten werden lediglich die monatlichen Besuchszahlen und Betriebstage abgefragt – der Aufwand bei der Teilnahme ist also... weiterlesen »
Die Befragung zum Überörtlichen Betriebsvergleich Bäderbetriebe (ÜÖBV) 2015 Teil 1 der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB), Essen, ist abgeschlossen. Darin wurden neben den Stammdaten nur die Gesamtbesuche, Gesamterträge und Gesamtkosten ermittelt, um so einen ersten Überblick... weiterlesen »
Der Ausschuss Bäderbetrieb (ABB) und der Technische Ausschuss (TA) der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB), Essen, tagten am 11. und 12. Mai in Wuppertal. Die Ausschüsse wählten ihre Vorsitzenden – Roland Kettler (ABB) und Hans-Helmut Schaper (TA) – und verabschiedeten insgesamt... weiterlesen »
Das „Forschungsnetzwerk Energie in Gebäuden und Quartieren“ veranstaltet am 16. Juni im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin die Tagung „Forschung für die Praxis: energieoptimierte Gebäude und Quartiere in Bund, Ländern und Kommunen“, auf die wir hier die deutschen Badbetreiber auf Bitten des... weiterlesen »
Vor wenigen Tagen ist in der Tageszeitung „Die Welt“ ein Interview mit Berthold Schmitt zum Thema Flüchtlinge/“Neue Bürger“ erschienen.

Darin betont der DGfdB-Vorstandsvorsitzende und Geschäftsführer der KölnBäder GmbH u. a., dass sexuelle Übergriffe von Flüchtlingen in Schwimmbädern bedauernswerte,... weiterlesen »
Ab sofort können alle Badbetreiber am Überörtlichen Betriebsvergleich Bäderbetriebe (ÜÖBV) 2015, Teil 1, der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V., Essen, teilnehmen. Der ÜÖBV soll einen ersten Überblick zu Themen wie Kostendeckungsgrad und Zuschuss je Besuch geben. Der Zeitaufwand für die... weiterlesen »
Copyright © 2018 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing