baederportal.com

Passwort vergessen?

Aufsicht in Bädern: in Deutschland durch die Richtlinie DGfdB R 94.05 geregelt

In den vergangenen Tagen haben die Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB) zahlreiche Anfragen zur Wasseraufsicht in Schwimmbädern erreicht, in denen immer wieder auf ein Merkblatt mit der Bezeichnung „05.01: Aufsichtspflicht in öffentlichen Bädern“ aus dem Jahr 2005, herausgegeben vom Berufsverband für Bäderbedienstete e. V., verwiesen wird.

Obwohl der Link auf das PDF dieses Merkblattes bei der Eingabe des Suchbegriffes „Aufsicht in Bädern“ bei Google ganz oben erscheint, hat dieses Dokument keine praktische Relevanz. Es hat schon im Jahr 2005 die üblichen normativen Vorgaben für die Verkehrssicherungspflicht in Bädern nicht korrekt wiedergegeben und bietet auch heute Badbetreibern keine Hilfe.

Für die Organisation und Durchführung der Aufsicht in Bädern ist in Deutschland ausschließlich die Richtlinie DGfdB R 94.05 „Verkehrssicherungs- und Aufsichtspflicht in öffentlichen Bädern während des Badebetriebes“ von Bedeutung. Dies wurde zuletzt sehr eindrucksvoll vom Bundesgerichtshof (BGH) bestätigt, der in seinem Urteil vom 23. November 2017 (BGH III ZR 60/16) die Pflichten zur Wasseraufsicht konkretisiert und zur Beweislastumkehr Stellung genommen hatte, und dabei ausdrücklich auf die Richtlinie DGfdB R 94.05 Bezug nahm.

Die Richtlinie steht Mitgliedern der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. kostenlos zum Download zur Verfügung und kann sonst auch im Webshop der DGfdB kostenpflichtig bestellt werden.

Stuttgart

23. Oktober 2018

Stuttgart

23.–26. Oktober 2018

Frankfurt a. M.

05. November 2018

Willingen

5.–9. November 2018

Frankfurt a. M.

8. November 2018

Günzburg

12.-13. November 2018

Willingen

13. - 15. November 2018

Copyright © 2018 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing