baederportal.com

Passwort vergessen?

Jetzt gestartet: die neue DGfdB-Umfrage „Unternehmenskennzahlen“

In vielen kommunalpolitischen Diskussionen geht es oft nicht um das einzelne Bad, sondern um die ganze Bäderlandschaft, um Qualität und Kosten des gesamten Bäderangebots. Deshalb gibt nun erstmals in der Geschichte der DGfdB-Befragungen eine Umfrage „Unternehmenskennzahlen“, in der zwölf Werte erhoben werden, z. B. die Einwohnerzahl, die Gesamtwasserfläche der Hallenbäder, die Gesamtbesuche, aber auch der Zugang zum Anlagevermögen. Zusätzlich wird es in der Auswertung weitere berechnete Werte geben, z. B. zur Gesamtwasserfläche der Stadt, dem Besuch je Einwohner oder auch zum Delta der Besuche des Jahres zum Vorjahr. Insgesamt werden den Städten und Gemeinden 16 aussagekräftige Kennzahlen für die politische Arbeit vor Ort zur Verfügung stehen.

Eine ganz neue Kennzahl soll mit dieser Befragung in die politische Diskussion hineingetragen werden, die „Wasserfläche x Öffnungszeit /Einwohner“. Immer noch wird versucht, und dies kommt auch in vielen Anfragen an die Geschäftsstelle der DGfdB zum Ausdruck, die Versorgung einer Stadt oder Gemeinde in „Quadratmeter je Einwohner“ auszudrücken. Diese Kennzahl stammt aus den 1960er Jahren, aus den Zeiten des goldenen Plans. Seit der Einführung neuer Methoden der Sportentwicklungsplanung spielt diese Kennzahl keine Rolle mehr, hier sind funktionale und zeitliche Faktoren hinzugekommen. Die neue Kennzahl soll nun eine Lücke schließen, sie soll die Versorgung der Bevölkerung nicht nur räumlich (Wasserfläche) beschreiben, sondern auch die zeitliche Verfügbarkeit berücksichtigen. Als Einheit wird hier die „Quadratmeterstunde“ festgelegt, in der Sportstättenentwicklungsplanung gibt es schon einen analogen Begriff, die „Bahnstunde“.

Nachdem die DGfdB-Umfrage „Kennzahlen“ seit dem 18. Juli  mit einer großen Beteiligung sehr erfolgreich läuft, ist nun ebenfalls die neue DGfdB-Umfrage „Unternehmenskennzahlen“ online, der Abgabeschluss ist der 6. September 2019. Die Teilnahme an dieser Umfrage ist kostenlos.

Den Online-Fragebogen erreichen Sie über den folgenden Link:
http://p215082.webspaceconfig.de/limesurvey/index.php?r=survey/index/sid/314861/lang/de

Helfen Sie uns, Ihnen und den Kollegen in den anderen Bäderbetrieben, aussagekräftiges Zahlenmaterial für die Vertretung der Interessen der Bäder in der kommunalpolitischen Diskussion anzubieten!

Copyright © 2019 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing