baederportal.com

Passwort vergessen?

Jetzt veröffentlicht: DGfdB-Studie als Kontrapunkt zum „Bädersterben“

In der aktuellen Ausgabe des AB Archiv des Badewesens (05/2019) finden Sie eine DGfdB-Studie, in der 110 Bäderbaumaßnahmen und 18 Schließungen der letzten Jahre dokumentiert und ausgewertet wurden. Sie enthält zwei Kernbotschaften. Erstens: Neben Schließungen von Schwimmbädern gab es in Deutschland eine beachtliche und weitaus größere Anzahl von Baumaßnahmen im Bäderbereich. Zweitens: Eine qualifizierte Einordnung einer „Badschließung“ ist nur im kommunalen Kontext der gesamten in der jeweiligen Kommune bestehenden Bäderlandschaft und der diesbezüglichen Planungen sinnvoll.

Die Studie ist nicht zuletzt ein Kontrapunkt zu den teilweise unglücklichen Medienberichten zum „Bädersterben in Deutschland“ der letzten Jahre. So berichtete im Sommer 2017 der  Radiosender „B5 aktuell“ über massenhafte Bäderschließungen und Schließungsdiskussionen in Bayern. Nachfragen bei den betroffenen Gemeinden ergaben dann allerdings zum größten Teil erboste Reaktionen, weil man dort von den „Schließungen“ nichts wusste. Und am 4. Juli 2018 meldete die Tagesschau, dass im Jahr 2017 175 Schwimmbäder in Deutschland geschlossen worden seien. Die zugrundeliegende Liste enthielt allerdings lediglich 50 Schließungsfälle, die meisten davon vorübergehende, z. B. während Sanierungen. Bei dem Rest handelte es sich lediglich um Bäder in Schließungsdiskussionen.

Downloads:
-    Artikel „DGfdB-Studie zur Bäderentwicklung in Deutschland“ aus AB 05/2019
-    Die dazugehörige Übersichtsliste mit Quellenverweisen auf die detaillierte Berichterstattung im AB Archiv des Badewesens bzw. auf den Bäderatlas

Copyright © 2019 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing