baederportal.com

Passwort vergessen?

Kongress für das Badewesen im Oktober 2018 in Stuttgart

Foto: Messe Stuttgart

Der von der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB), Essen, organisierte Kongress für das Badewesen fand in diesem Jahr vom 23. bis 25. Oktober im Rahmen der interbad 2018 in Stuttgart statt. Die Kongressbeiträge waren in fünf Themenblöcke gegliedert:

  • Dienstag, 23. Oktober, 14:00 bis 17:00 Uhr: „Bädertechnik“
  • Mittwoch, 24. Oktober, 10:00 bis 13:00 Uhr: „Die digitale Zukunft in  Bäderplanung und Bäderbetrieb“
  • Mittwoch, 24. Oktober, 14:00 bis 17:00 Uhr: „Bäderbetrieb“
  • Donnerstag, 25. Oktober, 10:00 bis 13:00 Uhr: „Schwimmbadpersonal“
  • Donnerstag, 25. Oktober, 14:00 bis 17:00 Uhr: „Bäderwelt 2030“

Im Folgenden finden Sie die Summarys der Referenten – sofern diese der Veröffentlichung zugestimmt haben.

Bädertechnik

Der Themenblock „Bädertechnik“ war aufgeteilt in die Schwerpunkte „Legionellen im Badewasserkreislauf“ und „Gebäudeleittechnik“.

Schwerpunkt „Legionellen im Badewasserkreislauf"

  • „Anforderungen zu Legionellen in Gesetzen und einschlägigen Regelwerken“ > Summary
    Referent: Dr. Dirk P. Dygutsch
    , Kamen,
    Vorsitzender der Regelwerkskommission DIN 19 643, Berlin
  • „Mikrobiologische Grundlagen, aktuelle Erkenntnisse, Perspektiven für die Regelwerkssituation“
    > Summary
    Referentin: Prof. Dr. Christiane Höller, Oberschleißheim,
    Vorsitzende der Badewasserkommission beim UBA, Berlin
  • „Positivbefund, was nun? Maßnahmenempfehlungen, Gefährdungsanalyse und Praxisbeispiele“
    > Summary
    Referent: Stefan Mersmann,
    Obmann des Arbeitskreises Wasseraufbereitung der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V., Essen
  • „Chemische Maßnahmen im Beckenwasser und im Filtrat“ > Summary
    Referent: Dr. Dirk P. Dygutsch, Kamen,
    Vorsitzender der Regelwerkskommission DIN 19 643, Berlin

Schwerpunkt „Gebäudeleittechnik"

  • „MSR-Pflichtenhefte für die Gebäudeleittechnik – eine lohnende Investition!“ > Summary
    Referentin: Verena Schulte
    Planungsgruppe VA GmbH, Hannover
  • „Gebäudeleittechnik auf dem digitalen Prüfstand – Vorstellung eines innovativen Verfahrens zur Prüfung der Funktionalität von Systemen der Gebäudeautomation“ > Summary
    Referent: Dr. Stefan Plesser, synavision GmbH, Bielefeld

Die digitale Zukunft in Bäderplanung und Bäderbetrieb

Im Rahmen des Themenblockes „Die digitale Zukunft in Bäderplanung und Bäderbetrieb“ wurden der derzeitige Stand, Praxiserfahrungen und Perspektiven dieses wichtigen Zukunftsthemas präsentiert.

  • „Gamification und Building Information Modeling“
    Referent: Kim Jung
    LocLab Consulting GmbH, Darmstadt
  • „BIM-­Prozesse im Alltag des Generalplaners – generelle Erfahrungen und Perspektiven, Beispiele für den Umgang mit externen Objektdaten im Planungsablauf
    Referent: Thomas Kalman
    KRIEGER Architekten/Ingenieure GmbH, Velbert
  • „Aufbau eines IFC-­Datenbestandes“
    Referent: Sebastian Clärding
    aquila wasseraufbereitungstechnik gmbh, Wertheim
  • „BIM­-basierte Simulation und Optimierung der ganzheitlichen Gebäudenachhaltigkeit“
    Referentin: Stanimira Markova
    RWTH Aachen, Aachen
  • „Perspektiven für die Personalschulung mit VR ­ Anwendungen am Beispiel des Chlorgasausbruchs“
    Referent: Thomas Beutel, Halle
    Lutz-Jesco GmbH, Wedemark
  • „Building Information Modeling – eine neue Interpretation der alten Sprache des Bäderbetriebs“
    Referentin: Julia Jung
    Bädergesellschaft Düsseldorf mbH, Düsseldorf

Bäderbetrieb

Beim Themenblock „Bäderbetrieb“ wurden die Ergebnisse einer aktuellen Eintrittspreisstudie der DGfdB in Kooperation mit der Bergischen Universität Wuppertal vorgestellt.

  • „Eintrittspreise öffentlicher Bäder in Deutschland – Ergebnisse einer aktuellen Studie der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. und der Bergischen Universität Wuppertal“ > Summary
    Referent: Oliver Wulf
    Bergische Universität Wuppertal, Wuppertal
  • „Wie Markterfordernisse und Systemlandschaften interagieren (sollten)“ > Summary
    Referent: Dirk Schumaier, Hamburg
    Schatzmeister im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V., Essen
  • „Das neue Internet­Tool zur Erstellung von Leistungsverzeichnissen für Kassensysteme der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V.“ > Summary
    Referent: Christoph Schlupkothen, Braunschweig
    Obmann des Arbeitskreises Betriebswirtschaft der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V., Essen
  • „Ansätze zur individuellen Auswahl von Kassensystemen“
    Referent: Dominik Kasagranda
    Kasagranda Systemmandat GmbH, Bad Homburg

Schwimmbadpersonal

Im Themenblock „Schwimmbadpersonal“ am Donnerstagvormittag wurden aktuelle Erkenntnisse der DGfdB zur Personalsituation in öffentlichen Bädern präsentiert. Darauf aufbauend hat eine Podiumsdiskussion zum Stand und zu den Perspektiven des Berufsbildes „Fachangestellte/r für Bäderbetriebe“ stattgefunden, an der wesentliche Stakeholder und beteiligte Institutionen teilgenommen haben, wie Gewerkschaften, Berufsbildungsinstitute, zuständige Stellen und Berufsschullehrer sowie nicht zuletzt Betreiber und Auszubildende. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde auch die Ehrung der Siegerin im Bundeswettbewerb im Beruf Fachangestellte/r für Bäderbetriebe vorgenommen. Gewonnen hat Angelina Straub aus dem baden-württembergischen Lichtenwald. Ihre Ausbildung absolvierte die 19-Jährige bei den Bäderbetrieben der Stadtwerke Schorndorf unter Leitung von Herrn Jörg Bay. 

  • „Zur Personalsituation öffentlicher Bäder in Deutschland – Ergebnisse einer aktuellen Studie der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V.“ > Summary
    Referent: Oliver Wulf
    Bergische Universität Wuppertal, Wuppertal

Bäderwelt 2030

Am Donnerstagnachmittag ging es dann um die Zukunft, unter dem Schlagwort „Bäderwelt 2030“. Die Ergebnisse einer derzeit laufenden Erhebung der DGfdB zusammen mit der Universtität Wuppertal zu Sanierungstau und Schließungssituation der deutschen Bäder bildeten den Auftakt.

  • „Situation und Perspektiven der Bäderinfrastruktur in Deutschland – aktuelle Forschungsergebnisse“
    > Summary
    Referent: Oliver Wulf
    Bergische Universität Wuppertal, Wuppertal
  • „Städtische Infrastruktur im Umbruch: Öffentliche Bäder zwische Investitionsstau und Integrationsfunktion“ > Summary
    Referent: Dr. Henrik Scheller
    Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu), Berlin
  • „Zukunftsszenarien für Bäderlandschaften in Deutschland“ > Summary
    Referent: Andreas Neef
    Z_punkt GmbH, Köln
  • „Wasser mit allen Sinnen – Das Zukunftskonzept von „The World of Elements“ > Summary
    Referentin: Laura Clärding
    aquila wasseraufbereitungstechnik gmbh, Wertheim

Frankfurt a. M.

14. März 2019

Berlin

20./21. März 2019

Dresden

26./27. März 2019

Frankfurt a. M.

28. März 2019

Hamburg

3./4. April 2019

Copyright © 2018 by baederportal.com  - AGB - Widerrufsrecht - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Kontakt - Impressum
Bildnachweis: © Kur- & GästeService Bad Füssing