Bäderbau

Die Baukonstruktion im Fokus

Die Luftfeuchtigkeit ist in Schwimmbädern, trotz der leistungsfähigen Lüftungsanlagen, immer noch recht hoch. Die Anforderungen an die Konstruktion der baulichen Hülle und die Bauphysik sind also sehr hoch, gleichzeitig gibt es hier einen erheblichen Einfluss auf die Energieeffizienz eines Hallenbades.

Ein wesentlicher Teil der Baukonstruktion sind die Schwimm- und Badebecken. Die hier verwendeten Materialien müssen die Belastungen durch das Schwimm- und Badebeckenwasser aushalten und höchsten statischen Anforderungen genügen. Es gilt die Materialien für die Beckenkonstruktion, z. B. Edelstahl, Stahl- oder Carbonbeton sowie die möglichen Beläge, z. B. Fliesen oder Folien, auszuwählen und in baulicher, aber auch gestalterischer Hinsicht sinnvoll zu verbauen.

Das Thema „Bäderbau“ wird durch den gleichnamigen Arbeitskreis bearbeitet, der sich allerdings nur mit der Baukonstruktion befasst. Die gestalterischen Aspekte sind Sache der ausführenden Architektinnen und Architekten.

Mitarbeit im Arbeitskreis?

Aktuelles

Bäderbau
01.01.2022

Neubau des Sport- und Erlebnisbades Nautiland in Würzburg

Das neue Nautiland in Würzburg bietet Vielfalt und Qualität in Angebot und Architektur.

Bäderbau
01.12.2021

Ersatzneubau Heidbergbad in Braunschweig

Der Neubau des Heidbergbades ersetzt nicht nur das alte Hallenbad, sondern trägt wesentlich zur Attraktivierung der Bäderlandschaft Braunschweigs bei.

Verbände
01.12.2021

Der AK Bäderbau auf besonderer Baustelle

Die Baustelle der berühmten Alster-Schwimmhalle in Hamburg ist selbst für die Bauexpert:innen der DGfdB beeindruckend.

07.02.2022 - 08.02.2022 FRANKFURT AM MAIN

DGfdB-Workshop „Facility Management für Bäder“ - abgesagt

Seminare