Bäderbau

Die Baukonstruktion im Fokus

Die Luftfeuchtigkeit ist in Schwimmbädern, trotz der leistungsfähigen Lüftungsanlagen, immer noch recht hoch. Die Anforderungen an die Konstruktion der baulichen Hülle und die Bauphysik sind also sehr hoch, gleichzeitig gibt es hier einen erheblichen Einfluss auf die Energieeffizienz eines Hallenbades.

Ein wesentlicher Teil der Baukonstruktion sind die Schwimm- und Badebecken. Die hier verwendeten Materialien müssen die Belastungen durch das Schwimm- und Badebeckenwasser aushalten und höchsten statischen Anforderungen genügen. Es gilt die Materialien für die Beckenkonstruktion, z. B. Edelstahl, Stahl- oder Carbonbeton sowie die möglichen Beläge, z. B. Fliesen oder Folien, auszuwählen und in baulicher, aber auch gestalterischer Hinsicht sinnvoll zu verbauen.

Das Thema „Bäderbau“ wird durch den gleichnamigen Arbeitskreis bearbeitet, der sich allerdings nur mit der Baukonstruktion befasst. Die gestalterischen Aspekte sind Sache der ausführenden Architektinnen und Architekten.

Mitarbeit im Arbeitskreis?

Aktuelles

Bäderbau
01.05.2022

Generalsanierung des Freibades Winnweiler

Bei der Sanierung wurde die Technik weitestgehend erneuert, während der Charakter der Gesamtanlage und der Charme der 1960er-Jahre-Architektur bewahrt werden konnten.

Bäderbau
01.04.2022

BEG – Bundesförderung für effiziente Gebäude

Mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) stehen seit Mitte letzten Jahres zwei Fördermöglichkeiten zur Verfügung, die auch für Bäder infrage kommen. In diesem Artikel werden beide vorgestellt und Tipps zur Antragsstellung gegeben.

Bäderbau
01.04.2022

Bad Wimpfen – In Sole baden

Das Solebad der Kurstadt Bad Wimpfen aus den 1970er-Jahren wurde saniert und erweitert.

Termine

27.06.2022 - 28.06.2022 FRANKFURT AM MAIN

DGfdB-Workshop „Facility Management für Bäder“

Seminare