Elektrotechnik

Starker Strom für Licht und Anlagen

Die Anlagen der Wasseraufbereitung und der Technischen Gebäudeausstattung brauchen Strom, ebenso die Beleuchtungsanlagen. Nun sind Strom, Feuchtigkeit und Wasser nicht unbedingt die besten Freunde, deshalb ist die Elektrotechnik in Schwimmbädern ein sehr bedeutendes, aber auch schwieriges Thema.

Das Licht ist in Hallenbädern ein Sicherheitsfaktor, kann aber auch ein gestaltendes Element sein. Die wesentlichen Energieverbraucher sind jedoch die Motoren in den Pumpen der Wasseraufbereitung und in den Lüftungsanlagen. Ein wichtiges Thema der Elektrotechnik ist also auch die Energieeffizienz.

Die sichere Versorgung mit Strom ist bei der Definition von Schutzbereichen um das Schwimmbad und bei der sauberen Verlegung in Leitungsbahnen noch recht einfach, dann wird es aber sehr komplex. Es geht hier auch um den Einsatz von  „Residual Current Devices“ (RCD, Fehlerstrom-Schutz-Schalter oder FI-Schutz-Schalter), um „Residual Current Monitors“ (RCM), um Differenzstrom, Ableitstrom und Fehlerstrom. Und zu guter Letzt gehört auch die Mess- und Regeltechnik (MSR), die sämtliche technische Anlagen in den Bädern koordiniert, zum Arbeitsbereich der Elektrotechnik-Fachleute.

Das Thema „Elektrotechnik“ wird durch den gleichnamigen Arbeitskreis bearbeitet.

Mitarbeit im Arbeitskreis?

Aktuelles

Bädertechnik
01.05.2022

Messungen von Isolationsfehlern in elektrischen Anlagen

Die RCM-Messung (Differenzstrommessung) bietet sich als weniger aufwendige Alternative zur herkömmlichen Isolationswiderstandsmessung.

Verbände
01.05.2022

Der AK Elektrotechnik in Düsseldorf

RCDs, RCMs bzw. IMDs und die Neuausgabe der KOK-Richtlinien für den Bäderbau waren die Stichworte für die Sitzung des Arbeitskreises Elektrotechnik in Düsseldorf.

Verbände
01.12.2021

Der AK Elektrotechnik im Höhenflug über Osnabrück

Nach getaner Arbeit leistete sich der Arbeitskreis Elektrotechnik einen Flug mit einer Cessna C 172 über Osnabrück.

Termine